ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:13 Uhr

Spielplätze
Stadt überprüft die Sicherheit von Rutschen auf Spielplätzen

Cottbus. Auf den 69 öffentlichen Spielplätzen von Cottbus befinden sich insgesamt acht Hangrutschen, die zwischen 1995 und 2010 aufgebaut wurden. Der Bestandschutz für Anlagen, die vor 2012 errichtet wurden, ist abgelaufen.

Die Rutschen Spielpatz Elisabeth-Wolf-Straße und Freizeitpark am Wasserturm, Poznaner Straße, werden vorerst abgebaut. Der Umfang der erforderlichen Umbauten an den Rutschenhängen und den Rutschen wird überprüft und anschließend gemäß den neuen Anforderungen wieder aufgebaut. An sechs weiteren Hangrutschen (in Dissenchen, Sielow sowie den Spielplätzen Leipziger Straße, Heinrich-Mann-Straße, Hopfengarten 11 und Garteneck) werden die Einbauten rechts und links neben den Rutschen auf einer Breite von zirka 1,5 Metern entfernt. Das Material wird sukzessive ersetzt. Die Rutschen sind weiter nutzbar.

(red/noh)