| 02:32 Uhr

Stadt schützt Branitzer Außenpark

Cottbus. Die Stadt Cottbus schützt den denkmalgeschützten Bereich des Branitzer Außenparks nun zusätzlich mit einem Bebauungsplan. Das hat das Stadtparlament am Mittwoch beschlossen. Peggy Kompalla

Damit wird möglichen Bauspekulationen in dem attraktiven Gebiet ein Riegel vorgeschoben. Zuvor erteilte die große Mehrheit der Abgeordneten einem Antrag der CDU eine deutliche Abfuhr. Der forderte einen Zusatz, dass die Grundstückseigentümer an dem Verfahren beteiligt werden. Joachim Käks (CDU) erklärte: "Damit wären wir für einen möglichen Rechtsstreit, der sich bereits abzeichnet, besser gewappnet." Stadtparlamentschef Reinhard Drogla (SPD) zeigte sich irritiert: "Der Antrag zielt auf etwas ab, dass das Gesetz sowieso vorschreibt." Das bestätigte der Jurist Markus Möller (SPD): "Der Antrag ist so was von entbehrlich, um die Sache rechtssicher zu machen." Eberhard Richter (Linke) betonte: "Dem Grundstückseigentümer ist klar, dass für den Bereich keine Entwicklungsperspektive in Aussicht steht."