| 02:33 Uhr

Stadt erwartet Baustelle in der Stadtpromenade

Cottbus. Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe (SPD) rechnet damit, dass sich bald die Kräne in der Stadtpromenade drehen – allerdings ohne einen Termin zu nennen. Das verkündete sie während der jüngsten Sitzung des Stadtparlaments. Peggy Kompalla

Sie erklärte: "Entsprechend einer Information des Bauherrn wird der Investor die noch ausstehenden Unterlagen für die Baugenehmigung in diesen Tagen einreichen." Die Bürgermeisterin erwartet nach eigenen Worten zügiges Handeln. In dem Zusammenhang nutzte sie ihre Rede, um klarzustellen: "Dem Investor ist nichts geschenkt worden." Auch nicht durch den Beschluss vom April. Damit war das Stadtparlament dem Investor für den Bau des Einkaufszentrums weit entgegengekommen. Das Unternehmen muss weniger Parkplätze schaffen, als die Stellplatzsatzung bei strenger Auslegung fordert. Damit werden der EKZ GmbH für die Stellplatzablöse mit knapp 300 000 Euro nur ein Drittel der Kosten in Rechnung gestellt. Bürgermeisterin Tzschoppe betonte: "Wir haben die Stellplatzsatzung so angewendet, wie wir es für jeden Investor machen würden, der die entsprechenden Voraussetzungen mitbringt."