ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Stadt Drebkau: Feuerwehr entschlackt den Schlamm-Teich von Laubst

Laubst.. Das Wasser geht zur Neige – und zwar auf Wunsch. Den Dorfteich von Laubst pumpte jetzt die Feuerwehr ab, um ihn vor katastrophalem Wildwuchs zu retten. Die Aktion geschah unter Aufsicht der Unteren Naturschutzbehörde. Von René Wappler

Das Wasser bedeckt gerade noch den Boden des Teiches, im Zentrum von Laubst. Weit ragt das Ufer heraus - ein Anblick, der sich den Einwohnern erst seit September dieses Jahres bietet. Die Rechnung der Fachleute lautet: Wir müssen den Teich austrocknen, um ihn wieder mit Leben zu füllen. So erklärt die Ortsbürgermeisterin von Laubst, Ute Schmidt: „Irgendwann wäre der Teich zugewachsen. Dem konnten wir nicht tatenlos zusehen.“
Also gingen die Feuerwehrleute ans Werk. Sieben Tage lang pumpten sie den Teich aus, entfernten dabei nach Angaben des Bürgermeisters Harald Altekrüger auch 1200 Quadratmeter Schlamm, ein Zeichen für nähr- stoffreiche Zuflüsse und die rasante Entwicklung von Pflanzen. Schließlich legte die Untere Naturschutzbehörde fest, an welchen Stellen des Gewässers Schilf stehen bleiben wird. Denn, so erklärt Bürgermeister Altekrüger, „wir wollen das Umfeld der Wassertiere erhalten“ .
Noch heißt es aber, wenn ein Besucher in Laubst nach dem Dorfteich fragt: „Was wollen Sie da? Der ist doch leer.“