Das Schauspiel hat am Samstag, 23. März, um 19.30 Uhr im Großen Haus Premiere. Regie führt der aus Cottbus stammende Ronny Jakubaschk, der nach der Kammerbühnen-Produktion „Die Verwandlung“ in der letzten Spielzeit nun zum ersten Mal im Großen Haus inszeniert.

Autor Friedrich Dürrenmatt wurde nach der Uraufführung seines Stücks „Der Besuch der alten Dame“ im Jahre 1956 schlagartig weltberühmt. Er schrieb damit eine Geschichte über die Korrumpierbarkeit der Gesellschaft angesichts leerer Geldbörsen, die weit über die Zeitlinien ihrer Entstehung hinaus Gültigkeit beweist.