| 02:33 Uhr

Staatssekretärin besucht die Wenden

Cottbus. Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski (Linke) trifft sich am Montag mit Sorben und Wenden in Cottbus. Als Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk wird sie sich mit dem Domowina-Vize Markus Koincaf, der stellvertretenden Stiftungsdirektorin Sabine Sieg und Jana Krüger vom Sorbischen Nationalensemble treffen. Peggy Kompalla

Darüber informiert das Finanzministerium. Im Anschluss wird die Staatssekretärin die Baustelle des Wendischen Museums besuchen. Das Haus in der Mühlenstraße wird derzeit umgebaut. Die Stadt kaufte das Gebäude im Jahr 1986. Nach der 1991 begonnenen Sanierung öffnete das Haus 1994 als Wendisches Museum/Serbski muzej. Derzeit wird das Gebäude modernisiert. Nach zweijähriger Schließzeit soll es im Januar 2018 barrierefrei und mit neuer Dauerausstellung im ersten Obergeschoss öffnen. Dabei werden die Besucher mit Glauben, Sprache, Kunst, Leben und den Wanderbewegungen der Sorben/Wenden vertraut gemacht. Auch der Heimatverlust spielt eine Rolle.