Im März waren demnach 320 Personen weniger arbeitslos als im Vormonat. "Maßgeblich hierfür ist die deutliche Steigerung bei der Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt", erklärt Kostrewa. "Während im Vormonat 126 Personen in Unternehmen vermittelt werden konnten, waren es im März 210 Personen", erläutert er. Durch Integration von Betroffenen in zusätzliche Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sei es zudem gelungen, die Zahl der Hartz-IV-Empfänger zu senken. KaWe