ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:44 Uhr

Sportstadt Cottbus
Große Stadtwette im Leichtathletikstadion

 Schüler der Lausitzer Sportschule zeigen schon mal, wie es geht: Sie halten den Ball minutenlang in der Luft.
Schüler der Lausitzer Sportschule zeigen schon mal, wie es geht: Sie halten den Ball minutenlang in der Luft. FOTO: LR / Hilscher Andrea
Cottbus. Oberbürgermeister Holger Kelch braucht 500 Fußball-Jongleure für den Sieg. Rot-weiß gekleidet sollten sie außerdem sein.

Umweltdezernent Thomas Bergner (CDU) ist stolz, dass die Deutsche Sportabzeichentour sich ausgerechnet die 29. Cottbuser Umweltwoche ausgesucht hat, um in Cottbus Station zu machen und hier unter Kindern wie Erwachsenen für mehr Spaß an Fitness zu sorgen.

Wer wissen will, wie leistungsfähig sein Körper ist, der kann sich am Donnerstag, den 23.Mai, von 17 bis 20 Uhr zu einem kostenlosen Fitnesstest im Sportzentrum einfinden. Dort können sie das Deutsche Sportabzeichen ablegen und sich in Puncto Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination beweisen.

Um 19 Uhr heißt es dann Daumen drücken für den Oberbürgermeister Holger Kelch. Er wettet, dass 500 in Rot-Weiß gekleidete Cottbuser ins Sportzentrum kommen und dort gleichzeitig mit dem Fußball jonglieren. Wer am längsten durchhält, gewinnt eine Karte für das DFB-Pokalfinale.

Neben Sportabzeichen und Stadtwette warten auf alle Teilnehmer zudem eine Tanztrimm-Meile, das DFB Fußballabzeichen, das Tischtenniszeichen und ein abwechslungsreiches Mitmach-Angebot.

Am Freitag, den 24. Mai, ist das Sportzentrum fest in Kinderhänden. Rund 3000 Teilnehmer werden erwartet, darunter 700 Schüler aus der Cottbuser Partnerstadt Zielona Gora. 600 Kitakinder, darunter 50 polnische Gäste und 50 Sportler mit geistiger Behinderung, treten in verschiedenen Disziplinen an.

Als Motivations-Helfer sind Top-Stars des Sports vor Ort. Neben Zehnkämpfer Frank Busemann und Bahnradweltmeister Maximilian Levy haben sich auch die Para-Sportler Francés Hermann und Martina Willing angesagt.

Nach Auskunft der Veranstalter legen rund 800 000 Menschen jährlich die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ab, insgesamt probieren sich rund 1,5 Millionen daran. Ins Leben gerufen wurde die Abzeichenprüfung bereits vor 107 Jahren. Seit 1992 können auch Menschen mit Behinderungen an den Prüfungen teilnehmen.

Mehr Informationen unter http://www.stsb-cb.de/dosb-sportabzeichen-tour.html.

(hil)