| 02:36 Uhr

Zweite Niederlage in Folge für Reserve des LHC Cottbus

Cottbus. In der Handball-Brandenburg-Liga hat die zweite Männermannschaft des LHC Cottbus ihr Auswärtsspiel bei der abstiegsgefährdeten Mannschaft der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst mit 24:29 verloren. Es war die zweite Niederlage in Folge für die LHC-Reservisten, die allerdings ersatzgeschwächt antraten. Wolfgang Swat / wsw1

So standen nur drei angestammte Rückraumspieler zur Verfügung. Weil sich die Cottbuser Angreifer ein ums andere Mal festliefen, kassierte der LHC mehrere Kontertore und lag zur Halbzeit beim 16:9 aus Gastgebersicht bereits mit sieben Toren im Rückstand.

Auch in den zweiten 30 Minuten beherrschte der Gastgeber den Liga-Aufsteiger aus der Lausitz und zog auf 20:12 davon. Mit einer Energieleistung kämpfte sich der LHC jedoch beim 23:22 bis auf ein Tor heran. Mehr gelang jedoch nicht. Am Ende stand eine überraschend deutliche Niederlage für den LHC im Spielprotokoll. Bester Werfer beim LHC war Sven Haase mit neun Toren.