ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:46 Uhr

Fussball
VfB und Burg mit Heimpleiten

Toby Joe Weber von Wacker Ströbitz.
Toby Joe Weber von Wacker Ströbitz. FOTO: Tobias Voigt/Fupa
Landesliga Süd. Die Teams aus Cottbus und dem Spreewald verspielen Minichance auf Klassenerhalt. Von Roland Scheumeister

Union Fürstenwalde II – Wacker Ströbitz 3:1 (3:1) T: 0:1 Weber (16.), 1:1 Dangler (34./FE), 2:1, 3:1 Flemming (40.,43.); S: Bosharat (Panketal); Z: 32; Wacker: Duck – Pawelke, Wochele, Kowal (46.Heither), Scholze, Geisler (67.Fazel), Diakiv, Voigt, Holz (84.Handreck), Kilisch, Weber.
Stark ersatzgeschwächt angereist, wurden die Ströbitzer von der Unionreserve in die Defensive gedrängt. Mit Webers Treffer, der eine Unstimmigkeit in der Abwehr nutzte, kamen sie besser ins Spiel und zu weiteren Chancen. Der Ausgleich, per Elfer, nachdem ein Unioner in die Zange genommen wurde, ließ die Gastgeber aufleben. Wacker verlor indes die Linie, kassierte die entscheidenden Gegentore und verpasste, bei ausgeglichenem Verlauf der zweiten Hälfte, mit dieser Niederlage die Vorentscheidung zur fünften (der vierten in Folge) Vizemeisterschaft. Der VfB Cottbus und die SG Burg haben mit den Heimpleiten ihre Minichance auf den Klassenerhalt verspielt.

VfB Cottbus – FV Erkner 0:1 (0:0) T: 0:1 Ecke (68.); S: Wickfeld (Annahütte); Z: 64; VfB: Noack – Lorenz, Hartmann, Jähde, Wadsack, Pastowski (89.Shirzai), Troppa, Babbe, Oberschmidt (56.Vorwerk), Schöngarth (72.Krenz), Otto.

SG Burg – Hohenleipisch 1:4 (0:2) T: 0:1 Pospischil (23.), 0:2 P.Werner (28.), 1:2 Lahr (51.), 1:3 Wenzel (76.), 1:4 Pospischil (90.); S: Lünser (Königs Wusterhausen); GRK: Gärtner (Hohenl./74.); Z: 50; Burg: Pöscha – Heumann, Golnik, Schötzigk, Städter, Lahr, Reinhardt, Wirth, Zöllner, Schulisch (22.Tob.Bubner), Rinza.

SG Burg – FV Erkner 1:1 (1:1) T: 1:0 Lahr (14.), 1:1 Paprotny (44.); S: Habertag (Jethe); Z: 50; Burg: Pöscha – Heumann, Golnik, Schötzigk (90.Lehmann), Tob.Bubner, Städter, Lahr, Reinhardt, Wirth (46.Zöllner), Schulisch (80.Dietrich), Rinza.