| 19:49 Uhr

Fussball Landesliga
Fischer tritt beim VfB Cottbus zurück

Sven Fischer, zurückgetretener Trainer des VfB Cottbus
Sven Fischer, zurückgetretener Trainer des VfB Cottbus FOTO: Fupa
Cottbus. Der Cheftrainer des Fußball-Landesligisten VfB Cottbus, Sven Fischer hat sein Amt zur Verfügung gestellt. Von Roland Scheumeister

Der Cheftrainer des Fußball-Landesligisten VfB Cottbus, Sven Fischer (Foto: Fupa), hat mit sofortiger Wirkung sein Amt in der 1. Männermannschaft zur Verfügung gestellt. Das teilte Steffen Kießling, der Präsident des VfB Cottbus, mit. Grund seien demnach die jüngsten sportlichen Ergebnisse in der Landesliga. Der Aufsteiger ist nach sechs Spieltagen mit vier Punkten Vorletzter und stellt mit 20 Gegentoren die schlechteste Defensive der Landesliga. Am Wochenende hatte es eine 1:8-Niederlage bei Brieske/Senftenberg gegeben.

VfB-Präsident Kießling verweist hinsichtlich der nun getroffenen Entscheidung auf konstruktive, intensive und offene Gespräche zwischen Trainer und Vereinsführung. Sven Fischer werde dem Verein demnach weiterhin als Spieler und Unterstützer zur Verfügung stehen. Sein Amt übernimmt der bisherige Übungsleiter der A-Junioren, Alexander Pohland, der in den vergangenen Jahren bereits als Co-Trainer der ersten Mannschaft gewirkt hat.