| 02:35 Uhr

"Traktor-Pokal" lebt wieder auf

Diesen "Silbernen Traktor" bekamen die Werbener 1967 für Platz zwei im legendären DDR-Pokal-Wettbewerb.
Diesen "Silbernen Traktor" bekamen die Werbener 1967 für Platz zwei im legendären DDR-Pokal-Wettbewerb. FOTO: K. Möbes
Werben. Zum 125. Geburtstag des SV 1892 Werben spielt die Ü50-Mannschaft des Vereins an diesem Samstag noch einmal gegen Groß Lindow, den Finalgegner von 1967. red/jam

50 Jahre nach dem überraschenden Einzug der BSG Traktor Werben in das Finale um den legendären "Goldenen Traktor" lädt der heutige SV 1892 Werben an diesem Samstag, dem 15. Juli, zu einem Erinnerungsspiel gegen den damaligen Gegner aus Groß Lindow ein.

Am Pokal-Wettbewerb "Goldener Traktor" der Fußballmannschaften aus den Dörfern der DDR nahmen seinerzeit 2000 Teams teil. Die Werbener Fußballer hatten sich die Teilnahme an der Endrunde nach Siegen auf Kreis- und Bezirksebene gegen Skadow (3:1) beziehungsweise Hörlitz (5:1) erkämpft und auf DDR-Ebene gegen Kahnsdorf (3:1) und Kaltenwestheim (5:0). Im Finale schließlich traf man auf die BSG Traktor Groß Lindow, die den "Goldenen Traktor" nach einem 2:0-Sieg mit nach Hause nahm. Der "Silberne Traktor" jedoch hat bis heute seinen Ehrenplatz im Werbener Sportlerheim.

Aus Anlass des 125. Geburtstages des SV 1892 Werben entstand die Idee, das Endspiel noch einmal aufleben zu lassen. In Groß Lindow stießen die Werbener damit auf offene Ohren, erzählt Mit-Organisator Manfred Kaiser. An diesem Samstag treffen sich nun die ehemaligen Spieler beider Mannschaften zum gemütlichen Beisammensein, während um 17 Uhr die Ü50-Mannschaften beider Vereine zum Spiel antreten.