| 02:38 Uhr

Tischtennis-Damen streben Relegationsplatz entgegen

Cottbus. Sowohl die Damen als auch die Herren des Cottbuser TT-Teams haben am vergangenen Wochenende in der Rückrunde der Verbandsoberliga Ost überzeugt. Die Cottbuserinnen wollen den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Oberliga erreichen und die Herrencrew strebt den Klassenerhalt an. rfs1

Im ersten Spiel des Damenquartetts mit Sandra Wislaug, Lisa Wolschina, Lea Haupt und Jeany Krüger trafen sie auf den derzeit in der Tabelle vor ihnen auf dem Relegationsplatz befindlichen SV Blau-Weiß Petershagen. Hoch motiviert setzten sich die Cottbuserinnen durch. Mit großem Kampfgeist und dem unbedingten Siegeswillen wurde schließlich ein 8:1 eingefahren.

Im Spiel am darauffolgenden Tag beim VFL Tegel II setzte sich bei den Cottbuserinnen die gute Spiellaune fort und erneut wurde das Match gewonnen (8:0). "Mit diesen sehr guten Ergebnissen haben wir eine blendende Ausgangsposition, den angestrebten Relegationsplatz zu erreichen", so die Mannschaftskapitänin Sandra Wislaug.

Bei den Herren erreichte die Erste vom CTTT gegen die vor ihnen rangierende spielstarke Mannschaft vom BSC Eintracht/Südring ein 8:8-Unentschieden. Damit müssten die Cottbuser alle vier noch verbleibenden Spiele der Rückrunde gewinnen, um doch noch in der Liga zu verbleiben. "Hut ab vor dem tollen Kampf- und Teamgeist unserer Mannschaft. Es wäre jammerschade, wenn solch gute Truppe absteigen würde", so das Fazit von Marco Schicketanz.