ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:32 Uhr

Volleyball
SV Energie wartet weiter auf den ersten Sieg

Marcel Hendel (hinten l.), Filip Gebert (r.) und die Cottbuser konnten gegen Magdeburg nur einen von vier Sätzen gewinnen.
Marcel Hendel (hinten l.), Filip Gebert (r.) und die Cottbuser konnten gegen Magdeburg nur einen von vier Sätzen gewinnen. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. 1:3-Niederlage gegen den USC Magdeburg red

Die Volleyball-Männer des SV Energie Cottbus warten in der Regionalliga Nordost weiter auf den ersten Sieg. Nach der 1:3-Heimniederlage gegen den USC Magdeburg am Wochenende sind die Lausitzer nach sechs Spieltagen mit nur einem Punkt Tabellenletzter.

Den ersten Satz gegen Magdeburg hatten die Cottbuser bis zum 18:17 lange offen halten können. Zum Ende spielte der Tabellenzweite aber konsequenter, sodass der Gastgeber trotz ordentlicher Leistung mit 20:25 das Nachsehen hatte. Im zweiten Satz lief der SVE, bei dem nun die Annahme wackelte, bereits früh einem Rückstand hinterher. Ohne viel Zutun behielten die Gäste mit 25:17 auch hier die Oberhand. Im dritten Satz waren die Magdeburger indes gedanklich schon auf der Heimreise, dieser ging mit 25:21 an Energie.

Im offenen vierten Satz wehrte der SVE zwar zwei Matchbälle ab, musste sich aber 22:25 geschlagen geben.