| 02:35 Uhr

Spremberger SV verabschiedet sich mit klarem Sieg

Fußball-Kreisoberliga. VfB Krieschow II - Spremberger SV 0:6 (0:1). T. Joachim Rohde / jrd1

: 0:1 Obstoy (1./FE), 0:,0:3,0:6 Jäckel (68., 73.,84.), 0:4 Obstoy ((76.), 0:5 Grabowski (78.). S: Zech, Z: 63.

Der erste Angriff des Kreismeisters führte gleich zur Führung. Der Ball streifte den Oberarm eines Abwehrspielers des Gastgebers. Der Pfiff des Unparteiischen kam sofort. Obstoy verwandelte sicher. Danach ein ausgeglichenes Spiel. Nach einem umstrittenen Foulelfmeter bekam der Gastgeber die Chance zum Ausgleich, die aber Kaiser nicht nutzen konnte. Perge im Tor des SSV parierte diesen Strafstoß. Dies war der Knackpunkt in diesem Spiel. Innerhalb von zehn Minuten schraubte der Favorit das Ergebnis auf 0:5. Jäckel stellte mit dem 0:6 den Endstand her.

Groß Gaglow - Fichte Kunersdorf 2:1 (1:0). T.: 1:0 Wellschmidt (43.), 1:1 B. Golz (64.), 2:1 Buchenau (85.). S: Wergula, Z: 50

Der Gastgeber verabschiedete sich mit einem Sieg aus der Kreisoberliga. Sie stemmten sich gegen einen Rückstand. Überraschend dann kurz vor der Pause der Führungstreffer durch Wellschmidt. Nach gut einer Stunde Spielzeit der längst fällige Ausgleich. Eine Eingabe vom gerade eingewechselten Szalata kann Buchenau gegen den Innenpfosten schlagen, von dort soll der Ball in das Tor gegangen sein. Eine strittige Szene, die der Unparteiische zu Gunsten des Gastgebers entschied.

BW Schorbus - Wacker Ströbitz II 2:1 (2:0). T.: 1:0 Tischer (29.), 2:0 Klüglich (31.), 2:1 Uhlig (75.). S: Schwella, Z: 60

Nach einem Drittel des Spieles gelang dem Gastgeber mit einem Doppelpack die sichere Pausenführung. Zuvor hatten die Gäste durch Pasera (18.) die Chance, in Führung zu gehen. Tischer gelang mit einem straffen Schuss in die rechte Ecke des Tores die Führung, die zwei Minuten später Klüglich erhöhte, als er einen abgeprallten Schuss von Bläsner aufnehmen konnte und verwandelte. Nach der Pause bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und kamen nach einem Eckball per Kopf durch Uhlig zum Anschlusstreffer. Danach ein verteiltes Spiel ohne nennenswerte Chancen.

Briesen/Dissen - Kahrener SV 6:1 (1:1) T.: 0:1 Kasper (7.), 1:1 Kaiser (47.), 2:1 , 3:1 König (47., 61.), 4:1, 6:1 Rinza (63., 86.), 5:1 Suckert (76.). S: Thies, Z: 80

Ein Freistoß von Kasper brachte die Gästeführung. Schon zwei Minuten später gelang der Ausgleich. Danach vergab Rinza die Führung, als er einen Strafstoß nicht verwandeln konnte. Im zweiten Spielabschnitt dann die Spielgemeinschaft mit klarer Feldüberlegenheit. Tore in regelmäßigen Abständen machten das halbe Dutzend voll.

Lausitz Forst - SG Sielow 0:4 (0:2). T.: 0:1, 0:2 Winkler (6.,22.), 0:3 Krautzig (57.),

0:4 Aiboujaman (90+3). S: Skorna, Z:120

Sielow wollte noch Platz vier zum Abschluss in der Tabelle erreichen. Dazu musste in Forst gewonnen werden und Briesen musste zu Hause gegen Kahren straucheln. Hoch konzentriert gingen sie zu Werke und führten zur Pause nicht unverdient. Als Krautzig gleich nach der Pause auf 0:3 erhöhte, waren die Messen gesungen in diesem Spiel. Das 0:4 in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

SG Kausche - Guben Nord II 5:2 (2:1). T.: 1:0, 2:1, 3:1 Hinz (15., 41., 58.), 1:1 Kaluza (26.), 4:1 Szerement (63.), 5:1 Faber (75.), 5:2 (Münschke (82.). S: Klose, Z: 97

Die Neißestädter begannen sehr stark, doch ihr Abschluss war mangelhaft. Durch einen Konter ging der Gastgeber in Führung, die die Neißestädter wenig später ausglichen nach einem Rückpassspiel des Gastgebers, welches der Unparteiische mit einem Freistoß ahndete. Als Marcel Hinz das 3:1 erzielte, war dies der Auslöser eines überlegen geführten Spieles und weitere Tore blieben nicht aus. Die Gäste gaben nie auf und kamen noch zu drei guten Möglichkeiten, wobei eine davon zur Resultatsveränderung führte.

Drachhausen/Fehrow - Motor Saspow 0:4 (0:3). T.: 0:1 Matschke (14.), 0:2 Sanchez (16.), 0:3, 0:4 Knauer (18., 70.). S: Schubert, Z: 40

Die Gäste bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen. Die vorzeitige Entscheidung fiel innerhalb von vier Minuten, als den Gästen drei Tore gelangen. Der Gastgeber hatte bis zur Pause nur einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Im zweiten Spielabschnitt kontrollierten die Gäste das Tor. Am Ende ein hoch verdienter Sieg gegen den Absteiger.

Eiche Branitz - Viktoria Cottbus 2:0 (1:0).T.: 1:0, 2:0 Jahn (21., 77.). S: Wiemann, Z: 125

Die Gäste bestimmten das Spiel und hatten in der Anfangsphase mehrmals gute Möglichkeiten. Durch einen 20-Meter-Freistoß ging aber der Gastgeber überraschend in Führung. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt ein ausgeglichenes Spiel. Ein "Tor des Monats" brachte die Entscheidung in diesem Spiel. Ein 35 Meter Freistoßhammer schlug über den zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper Behrendt unhaltbar in den Kasten zum 2:0 ein.