ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:59 Uhr

Fussball
Sielow blamiert sich gegen den Letzten

Kreisoberliga Niederlausitz. In Überzahl gelingt im Kreisoberliga-Duell mit Schlusslicht Peitz II gerade noch so der Ausgleich. Von Joachim Rohde

SG Sielow – SG Eintracht Peitz II 2:2 (1:1). T.: 1:0 Krautzig, 1:1 Zimmer (35.), 1:2 Weise (61./FE), 2:2 Storch (87.). S: Zech, Z: 25, Rot: Pumpa (86./Peitz)

Ein Spiel zum Vergessen. Als der Ball auf dem gefrorenen Boden ungenau aufsprang, gelang Krautzig die frühe Führung. Der dritte Eckball der Gäste sorgte für den Ausgleich. Nach einer Stunde Spielzeit kam es zum Pressschlag mit Spielführer Gabbert. Der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Weise behielt die Nerven und verwandelte zur nicht unverdienten Führung. Als Keeper Pumpa Rot sah, gelang dem Gastgeber noch der schmeichelhafte Ausgleich. Die Sensation blieb aus.  

FSV Viktoria Cottbus – BSV Guben Nord II 2:1 (0:0). T.: 0:1 Jünger (62.), 1:1 Wycisk (79.), 2:1 Kiesow (85.). S: Klose, Z: 30

Vom Anpfiff an bestimmte der Gastgeber das Spielgeschehen. Die Gäste waren dennoch kreuzgefährlich. Viktoria krankte, wie so oft, an der Verwertung der gut herausgespielten Chancen. So gerieten sie nach einer Stunde durch einen Konter in Rückstand. Nach Vorarbeit von Schurmann netzte Jünger zur unverhofften Führung ein. Zehn Minuten später gelang dem Gastgeber der längst fällige Ausgleich. Ein direkt verwandelter Freistoß ließ Schulz keine Chance. Wenig später gelang Kiesow nach feiner Einzelleistung der hoch verdiente Siegtreffer.

SV Guhrow – U23 VfB Krieschow 0:2 (0:0). T.: 0:1 Dörry (53.), 0:2 Mißbach (90+1). S: Dittmann, Z:  72.

Den technisch besseren Ball spielte der Gast. Guhrow begegnete dem mit großem Kampfgeist und mit enger Manndeckung. In der 25. Spielminute verhinderte Oberschmidt im Tor der Gäste die mögliche Führung von Guhrow, als er einen wuchtigen Kopfball von Höhne parierte. Als Hoffmann in der 53. Minute das leere Tor aus 20 Metern verfehlte, kamen die Gäste im direkten Gegenzug zur Führung. Einen hohen Ball verwandelte Dörry sicher. In der Nachspielzeit nutzte Mißbach eine Unentschlossenheit von Keeper Lauck zum Siegtreffer.

SV Eiche Branitz – Wacker Ströbitz II 1:6 (0:4). T.: 0:1, 1:5 Richter (20., 66.), 0:2, 0:4 Schimke (33., 42.), 0:3 Abdulhmid (38.), 1:4 Jahn (47.), 1:6 Grogorick (86.). S: Böker, Z: 70.

Für die in Abstiegsnöten befindlichen Eiche-Kicker waren die Gäste eine Nummer zu groß.

SG Blau-Weiß Schorbus - SV Lausitz Forst 0:3 (0:1). T.: 0:1 Piech (11.), 0:2 Kerb (61.), 0:3 Wollny (65.). S: Noel, Z: 35

SpG Dissenchen/Haasow – Kahrener SV 0:5 (0:2). T.: 0:1, 0: 5 Adomait (14., 66.), 0:2, 0:3, 0:4 Kasper (37.,51.,63.). S: Leopold, Z: 89

In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann brach das Donnerwetter über die SpG hinein. Als die Gäste schon auf 0:2 enteilt waren, vergaben Schäfer und Schneider den möglichen Anschluss. Nach der Pause  führte ein gutes Konterspiel zu weiteren Toren. Krüger und Schäfer vergaben den möglichen Anschluss.

SpG Briesen/Dissen – SG Kausche 0:2 (0:0). T.: 0:1 Faber (72.), 0:2 Klauck (90+3), S: Lecher, Z: 50, Rot: Weise (67./Kausche)

SV Motor Cottbus-Saspow – SV Fichte Kunersdof 2:4 (0:1). T.: 0:1 Klisch (45.), 0:2, 0:3, 2:4 B. Golz (58.,60.,71.), 1:3, 2:3 Katzor), S: Rublack, Z: 108

Bis zur Halbzeitpause war es ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Fast mit dem Pausenpfiff fiel dann die Führung der Gäste, als Knüpfer einen Ball gefährlich in den Strafraum schoss und dieser im dritten Abwehrversuch den Weg in den Kasten fand.

Nach einem Doppelschlag von B. Golz enteilte die Fichte-Elf auf 0:3. Doch fast im Gegenzug gelang dem Gastgeber, ebenfalls mit einem Doppelschlag, der Anschluss. Saspow war nun dem Ausgleich sehr nahe, doch Benjamin Golz nutzte einen Torwartfehler zum Siegtreffer.