ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:50 Uhr

Fussball
Sechs-Punkte-Wochenende für Energies Junioren

Moritz Broschinski (U19/r.) traf gegen Merseburg doppelt.
Moritz Broschinski (U19/r.) traf gegen Merseburg doppelt. FOTO: Frank Lyttko
Cottbus. Sowohl die A-Junioren als auch die B-Junioren gewinnen. Von Georg Zielonkowski

Zehn Wochen musste man in der Nachwuchsabteilung des FC Energie auf ein Sechs-Punkte-Wochenende der A- und B-Junioren warten. Am Samstag aber durften nun wieder einmal zwei Siege gefeiert werden. Während die A-Jugend daheim gegen Schlusslicht Merseburg 3:0 gewann, gelang der U17 in der Bundesliga bei Hannover 96 mit 3:1 der vierte Saisonsieg.

Beim Spiel der A-Jugend gegen den Tabellenletzten VfB Imo Merseburg kann man von einer „schweren Geburt“ sprechen. Viel Geduld war nötig, bis Moritz Broschinski (64. Minute) den nun wieder auf Rang zwei aufgerückten Favoriten in Front schoss. In Halbzeit eins hatte er noch einen Elfmeter vergeben.

„Bis zum Gegentor hatten es die Gäste mit einem dicken Abwehrriegel versucht, der von uns lange nicht zu knacken war. Da war jede Menge Geduld gefragt“, erläuterte Trainer Sebastian Abt die Schwierigkeit dieser Begegnung, die später durch Treffer von Broschinski (78.) und Iven Löffler (87.) auch vom Resultat her in die richtige Bahn gelenkt wurde.

Hochzufrieden durfte die U17-Bundesligamannschaft des FCE aus Hannover abreisen, gelang doch den Jungs von Randy Gottwald in Niedersachsen der vierte Saisonsieg, der die B-Jugend in der Tabelle ganz dicht an den berühmten „Abstiegsstrich“ heranführt. Noch steht man unter diesem, doch sollte das klare 3:1 bei Hannover 96 Mut für die Mitte Februar beginnende Frühjahrsrunde geben.

In der Schlusspartie des Jahres 2018 bescherten zwei schnelle Tore von Enea Kotri (3.) und Leon Kammradt (15.) den Gästen schon in der Startphase die nötige Sicherheit. Mit dem Treffer zum 3:0 (58., Noah Kerstein) war das Match dann entschieden, woran auch Hannovers einziger Treffer (62.) nichts änderte.