ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Trampolin-Turnen
SCC greift nach einer Medaille

Die Bundesliga-Mannschaft des SC Cottbus Turnen: (u.v.l.) Max Budde, Luca Gasche, Caio Lauxtermann; (o.v.l.) Trainer Uwe Marquardt, Lars Garmann, Dominic Brandt, Jacob Bubner, Martin Ruzicka
Die Bundesliga-Mannschaft des SC Cottbus Turnen: (u.v.l.) Max Budde, Luca Gasche, Caio Lauxtermann; (o.v.l.) Trainer Uwe Marquardt, Lars Garmann, Dominic Brandt, Jacob Bubner, Martin Ruzicka FOTO: SC Cottbus
Cottbus. Die Cottbuser Trampolin-Turner haben den Einzug ins Bundesliga-Finale schon sicher. Von Jan Lehmann

Die Trampolinturner des SC Cottbus können gleich in ihrer ersten Saison in der Trampolin-Bundesliga von einer Medaille träumen. Die Cottbuser verbuchten auch in der dritten Bundesligabegegnung erneut einen Sieg und stehen damit schon sicher im Finale der besten Vier.

Diesmal waren die Lausitzer in Hamburg zu Gast und turnten gegen den Bramfelder SV aus der Hansestadt sowie den TV Eberstadt. Der SCC konnte mit Max Budde, Caio Lauxtermann und Jacob Bubner – alle drei sind Kandidaten für die Junioren-Europameisterschaften – sowie weiteren Talenten aus der Lausitz alle Durchgänge für sich entscheiden. Nach dem klaren Gesamtsieg steht der SC Cottbus nun unangefochten an der Tabellenspitze in der 1. Bundesliga im Trampolinturnen. Die Mannschaft hat den deutlich besten Punkteschnitt.

In der nächste Bundesligabegegnung wird der SCC nun die jüngsten Sportler an den Start schicken müssen. Das geht nicht anders, weil alle Bundeskader zeitgleich an dem Wochenende bei einen internationalen Vergleich mit mehr als zehn Nationen in Schweden starten.

Den Cottbusern tut dieser personelle Aderlass nicht ganz so weh – denn der Verein kann sich jetzt schon auf das Finale freuen. Für den Endkampf am 26. Mai in Weingarten (Baden-Württemberg) sind die Lausitzer bereits qualifiziert.

Dort treten die besten vier Mannschaften im Kampf um den Titel an. SCC-Trainer Uwe Marquardt sagt: „Wir rechnen uns dabei eine kleine Chance auf eine Medaille aus.“ Härtester Konkurrent dürften dann die Frankfurt Flyers sein, die bisher ebenfalls ohne Verlustpunkt sind.

Ein erstes Aufeinandertreffen mit den Gold-Favoriten gibt es am Samstag, wenn der SC Cottbus zum letzten Wettkampf nach Brackwede fährt. Der SV Brackwede ist als Tabellendritter ebenfalls ein Medaillenkandidat. Somit erleben die Lausitzer am Wochenende bereits die Generalprobe für das Meisterschaftsfinale.