| 02:36 Uhr

RSC-Sportler fahren bei DM mit

Chemnitz. Bei den in Chemnitz ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren und im Einer-Straßenrennen des Nachwuches, traten Leon Heinschke, Roger-Rüdiger Bohla, Erik Vater und Paul Taebling aus der RSC -Trainingsgruppe von Rainer Gatzke kräftig mit in die Pedalen. Bester Renner des LV-Brandenburg-Quartett war Leon Heinschke (Frankf. mfh1

RC'90). Er gewann das Einzelzeitfahren über die 22 km-Distanz vor Lukas Baldinger (RSC Linden) und Felix Engelhardt (RSC Kempten). Seine Trainingskameraden Erik Vater, Paul Taebling und Roger-Rüdiger Bohla belegten die Plätze sechs, zwölf und einundvierzig. Beim Einer-Straßenrennen über 133 Kilometer fuhr Leon Heinschke als Vierter, Erik Vater als Achter und Paul Taebling als Sechszehnter über die Ziellinie.

Bei den Schülerinnen der U15 erkämpfte sich Tilla Geisler beim Einer-Straßenrennen über die 33 km-Distanz die Bronzemedaille.