| 02:36 Uhr

Reise ins Land der aufgehenden Sonne

Die Reisegruppe (v.l.): Celina Angermann (SC Berlin Abt. Fußball), Gruppenleiter Mathias Chris Mellack (Cottbuser TT-Team), Anne Peric (SC Potsdam Abt. Tanzen), Anne Scholz (HSV Frankfurt/Oder), Nicole Zeller (SC Berlin Abt. Tanzen), Marie Sophie Alf und Kevin Hoppe (beide PSV Cottbus Abt. Kampfsport).
Die Reisegruppe (v.l.): Celina Angermann (SC Berlin Abt. Fußball), Gruppenleiter Mathias Chris Mellack (Cottbuser TT-Team), Anne Peric (SC Potsdam Abt. Tanzen), Anne Scholz (HSV Frankfurt/Oder), Nicole Zeller (SC Berlin Abt. Tanzen), Marie Sophie Alf und Kevin Hoppe (beide PSV Cottbus Abt. Kampfsport). FOTO: rfs1
Cottbus. Sportbegeisterte Jugendliche aus Berlin-Brandenburg reisen in dieser Woche ins Land der aufgehenden Sonne. Von diesem Freitag an bis zum 7. August findet der 44. Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend und der Japan Junior Sports Club Association statt. Rudolf Fischer / rfs1

Einige Mitglieder der Cottbuser Sportjugend als Jugendorganisation des Stadtsportbundes werden dabei sein. Ihr Vorstandsmitglied Mathias Chris Mellack begleitet die Jugendgruppe Berlin/Brandenburg, darunter drei Jugendliche aus Cottbus, als Delegationsleiter nach Japan.

Gemeinsam besuchen sie nicht nur die Stadt Sapporo, sondern dürfen darüber hinaus auch die Geschichte und Kultur Japans hautnah in den pulsierenden Großstädten Kyoto und Tokio kennen lernen. Am Austausch nehmen insgesamt 123 Jugendliche aus den verschiedensten Sportbereichen aus der ganzen Bunderepublik Deutschland teil. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der zum Zeitpunkt des Austauschs zwischen 15 und 24 Jahre alt und Mitglied eines Sportvereins ist. Einen Zuschuss für das Vorhaben der Jugendlichen gibt es nicht nur vom Stadtsportbund Cottbus, sondern auch vom Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) für Internationale Jugendarbeit.

Vor einigen Wochen fand in der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Cottbus das erste Vorbereitungstreffen statt. Eine zweite Zusammenkunft zur Vorbereitung auf die große Reise folgte in Berlin.

"Wir sind bereit, mit sportbegeisterten Jugendlichen eine einmalige Reise in das Land der aufgehenden Sonne zu erleben. Wir möchten alle die Kultur, das Land, das Essen und vor allem die Menschen kennen lernen und freuen uns auf das Programm", ist Mathias Chris Mellack in großer Erwartung.

Im Anschluss an die Japanreise werden vom 8. bis 14. August vier japanische Jugendliche mit ihrem Gruppenleiter und einer Dolmetscherin in der Sportstadt Cottbus zum Gegenbesuch erwartet. Ein vielseitiges Programm wurde für die Gäste aus Japan bereits zusammengestellt - von einer typisch deutschen kulinarischen Stärkung über eine Führung durch die Cottbuser Altstadt bis hin zum Paddeln und Radfahren im Spreewald, Baden in der Lagune und Erkunden von wendischen Bräuchen. Auch ein gemeinsames Kochen und Backen japanischer und deutscher Spezialitäten soll auf dem Programm stehen.

Die Cottbuser Gastfamilien sowie die beteiligten Mitgliedsvereine PSV Cottbus Abt. Kampfsport, Cottbuser TT-Team, SC Potsdam und HSV Frankfurt/Oder werden sicher für einen abwechslungsreichen und interessanten Aufenthalt sorgen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE