ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:42 Uhr

Fussball
Raak zweitbester Torjäger in derU19-Regionalliga

Mit vier Toren, darunter ein Hattrick, beendet Colin Raak diese Saison, in der Energie Sechster wurde.
Mit vier Toren, darunter ein Hattrick, beendet Colin Raak diese Saison, in der Energie Sechster wurde. FOTO: Georg Zielonkowski
Cottbus. Mit einem deutlichen 5:1-Erfolg beim FC Viktoria 1889 Berlin hat Energies A-Jugendmannschaft das Regionalliga-Spieljahr abgeschlossen. Von Georg Zielonkowski

Mit einem deutlichen 5:1-Erfolg beim FC Viktoria 1889 Berlin hat Energies A-Jugendmannschaft das Regionalliga-Spieljahr abgeschlossen. Es war der zwölfte Saisonsieg im 26. Punktspiel, der am Ende Tabellenplatz sechs bedeutet, mit einem klaren 16-Punkterückstand auf den Meister und Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg.

Herausragender Spieler am finalen Spieltag war Energies Angreifer Colin Raak, der seine Mannschaft gegen den Tabellenzehnten mit seinem Hattrick (12., 25. und 40. Minute) klar auf die Siegerstraße schoss. Nach dem Wechsel traf zunächst erneut Raak (60.), bevor die Gastgeber fünf Minuten später zum Ehrentreffer kamen. Für den letzten Torerfolg der Saison sorgte schließlich Moritz Fedder, der in der Schlussminute zum Endstand von 5:1 einschoss.

Colin Raak schob sich mit seinen vier Treffern zum Saisonabschluss in der Torschützenliste der Regionalliga Nordost auf Platz zwei vor. Hinter dem Besten dieser Wertung, Vasileios Dedidis vom Tabellenzweiten Carl Zeiss Jena, der 18-fach traf, beendete Raak mit 13 Treffern die Saison.

Colin Raak ist ein echtes Cottbuser Eigengewächs. Vor acht Jahren begann der erfolgreiche Torjäger, der auch in der kommenden Saison noch in der U19 spielberechtigt ist, unter dem Trainergespann Carsten Gerlach/Nico Wünschmann als Zehnjähriger in der E-Jugend.