| 02:36 Uhr

Peitz II beendet Heimerfolgsserie des Spitzenreiters

Fussball-Kreisliga. SG Dissenchen/Haasow – SG Eintracht Peitz II 1:2 (0:0). T: 0:1 Neubert (50. jgs1

), 1:1 Pilny (80.), 1:2 Zimmer (87.), Z: 102, S: Mittermaier

Im intensiven Spitzenspiel behielten die Defensivabteilungen unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Mittermaier meist die Oberhand. Die einzige klare Vorpausenchance vergab Daniel Lehmann gegen den Peitzer Keeper Leupold (38.). Die Gäste nutzten ihre Größenvorteile nach einer Standardsituation zur Führung. Der anrennende Tabellenführer sah sich nach einem der vielen wie ein Eckball von Christopher Gipp in den Torraum beförderten Einwürfe belohnt, als die Gäste die Ordnung in der Abwehr einmal verloren. Das endgültige Ende der bisher makellosen Heimbilanz kam durch einen diesmal unhaltbaren "Strich" der Gäste kurz vor dem Ende.

Spremberger SV II - Kolkwitzer SV II 1:4 (1:3). T: 0:1 Raschick (26.), 0:2 Lehmann (30.), 1:2 K. Noack (34.-St.), 1:3 Gottwald (41.), 1:4 Voigt (52.) Z: 20, S: Böhme

In den letzten acht Spielen verdoppelte der Kolkwitzer SV II sein Punktekonto von 16 auf 32 und war auch vom Letzten, der erneut ohne Wechselspieler auskommen musste, nicht aufzuhalten.

SpG Kölzig/Gahry - SG Werben/Müschen-Babow 1:3 (0:0). T: 0:1 Gensel (46.), 1:1 Möbus (53.), 1:2 Domaschenz (59.), 1:3 Zech (71.), Z: 26, S: Lorenz

Der Gastgeber haderte wieder einmal mit der Chancenverwertung, noch mehr aber mit Konzentrationsfehlern in der Abwehr, die die Treffer zum 0:1 und zum 1:3 erheblich begünstigten.

TV 1861 Forst - FSV Spremberg 2:2 (1:2). T: 0:1 Ziesche (5./ET), 0:2 Ehmann (7.), 1:2 Ziesche (37.), 2:2 Elhassan (52.), Z: 65, S: Mittermaier

An der Forster Wehrinsel wirbelte der FSV Spremberg den Gastgeber anfangs gehörig durch, profitierte bei den beiden Toren von Patzern der 61er und versäumte bei weiteren Chancen die Vorentscheidung. Nach und nach fanden sich die Forster, kamen zum letztlich verdienten Gleichstand.

SV Leuthen/Oßnig - ESV Forst 1:0 (0:0). T: 1:0 Migale (82.), Z: 35, S: Asisow

Nach einem schwachen Kreisligaspiel sollte sich der SV Leuthen/Oßnig den Klassenerhalt gesichert haben. Die vornehmlich mit langen Bällen operierenden Gäste kamen nur zu wenigen Torchancen, wurden dann in der Schlussphase entscheidend ausgekontert.

SG Burg II - TSV Cottbus 3:1 (0:1).

T: 0:1 Schöngarth (8.), 1:1 Selka (53.), 2:1 Liebmann (79.), 3:1 Bohg (87.), Z: 60, S: Hübschmann

Trotz überlegener Spielweise lag der Gastgeber nach einem Torwartpatzer zur Pause zurück. In der niveauvollen Partie drehte die Landesligareserve später durch bessere Chancenverwertung das Resultat, wobei das 2:1 ihrem schwer erkrankten Mitspieler Markus Buder gewidmet wurde.

SV Adler Klinge - 1. FC Guben II 1:2 (1:0). T: 1:0 R. Weidner (21.-HE), 1:1 Hetzel (51.), 1:2 Meyer (67.), Z: 82, S: Wergula, gelb/rot: Mahro (90.+2 - Klinge), Meyer (90.+5 - Guben II)

Der Gastgeber gestaltete die erste Halbzeit zwar überlegen, benötigte zur Führung aber einen umstrittenen Handelfmeter. Nach dem Wechsel steigerten sich die Gubener und kamen zu einem verdienten Erfolg.