ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:08 Uhr

Fussball
Nichtabstiegsplatz dank Woitina

Riesenjubel bei der U 17 des FC Energie Cottbus. Tristan Woitina (2.v.l.) sicherte seiner Mannschaft mit seinem Tor zehn Minuten vor dem Ende des Spiels drei wichtige Punkte.
Riesenjubel bei der U 17 des FC Energie Cottbus. Tristan Woitina (2.v.l.) sicherte seiner Mannschaft mit seinem Tor zehn Minuten vor dem Ende des Spiels drei wichtige Punkte. FOTO: Frank Lyttko
Cottbus. Energies U17 bezwingt Holstein Kiel in der B-Junioren-Bundesliga mit 1:0. Von Georg Zielonkowski

Ihren dritten Saisonsieg durften Energies B-Jugend-Fußballer nach dem Heimspiel gegen Tabellennachbar Holstein Kiel feiern. Dieser Sieg fiel mit 1:0 zwar hauchdünn aus, war aber enorm wichtig. Erst  in der 70. Minute, also zehn Minuten vor Apfiff der 80-minütigen Partie, wurde er durch Tristan Woitina sichergestellt.

Über weite Strecken der Partie verließen sich die Cottbuser Schützlinge von Trainer Randy Gottwald auf das Spielen langer Bälle und auf ihre erfolgversprechenden Standards. Kiel versuchte es dagegen über ein gefälliges Kombinationsspiel, aus dem allerdings kaum erwähnenswerte Chancen hervorgingen. So war es in den Schlussminuten Tristan Woitina vorbehalten, eine hohe Hereingabe aus elf Metern zur Spiel­entscheidung ins Tor zu schieben. Energie gewann damit das Bundesliga-Kellerduell und schob sich an den Norddeutschen vorbei auf Nichtabstiegsplatz elf.

Auch die A-Jugend des FCE machte einen Tabellenplatz gut, obwohl erstmals in dieser Spielzeit nach dem Abpfiff einer Partei nicht die kompletten drei Punkte gebucht werden konnten. Da es sich um ein Spitzenduell der Regionalliga handelte, in dem der Vierte den Dritten empfing, ist das Ergebnis aber nicht als Enttäuschung zu werten. Schade ist es natürlich trotzdem, dass die Führung von Colin Raak (58.) nicht bis zum Schlusspfiff behauptet werden konnte. Die Zehlendorfer Her­tha kam erst sieben Minuten vor dem Abpfiff zum Ausgleich.

Freude herrschte dennoch bei der U19, als tags darauf der bisherige Zweite Hansa Rostock beim BFC 0:2 unterlag und Energie damit auf Rang zwei der U19-Regionalliga aufrücken konnte.