ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:47 Uhr

Motorsport
Motocrossam Weinberg

120 Fahrer werden in drei drei Rennklassen ihre Besten ermitteln. Darunter sind auch die Quads.
120 Fahrer werden in drei drei Rennklassen ihre Besten ermitteln. Darunter sind auch die Quads. FOTO: Georg Zielonkowski
Hänchen. Zum 53.Mal werden am Ostermontag die Motoren dröhnen, wenn auf der Traditionsstrecke die Internationale Moto-Cross-Veranstaltung die Besucher in Scharen herbei locken wird. Von Georg Zielonkowski

34 Seitenwagen-Gespanne starten in Hänchen in die neue Saison zur Deutschen Meisterschaft. Hohe Favoriten sind die Brüder Tomas und Ondrej Cermak aus Tschechien, die mit ihrem vierten Rang bei der Weltmeisterschaft 2017 für ein Ausrufezeichen gesorgt haben. „In diesem Jahr wird bereits eine Woche vor unserer Veranstaltung die WM-Serie eröffnet. Insofern dürften alle Gespanne sich bei uns schon in der Top-Form für die neue Saison vorstellen. Höchst spannende zwei Läufe möchte ich deshalb fast schon garantieren“, wagt Michael Buder, der Sportchef des MSC Hänchen, eine vorsichtige Prognose.

Auch die Quadfahrer ermitteln in zwei Läufen ihre Besten. Aussichtsreich im Feld der 32 Piloten sollten hier der Deutsche Meister der Vorsaison Stefan Schreiber vom MSC Wieslauftal und der Hänchner Vorjahressieger Joe Massen aus Holland sein. Mit der ersten Landesmeisterschafts-Wertungsveranstaltung für die 40 Senioren ist der Renntag schließlich komplett.

Nach den Trainingsrunden senkt sich um 13 Uhr erstmals die Startmaschine. Je zwei Läufe stehen für die drei Rennklassen auf dem Programm, bevor gegen 17 Uhr zur Siegerehrung gerufen werden soll.