ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:48 Uhr

Fussball
Merzdorf verdrängtKlein Gaglow von Platz zwei

Fußball-Kreisliga Niederlausitz. BSV Guben Nord II – SV Eiche Branitz 1:3 (0:0) Torfolge: 0:1, 0:2 Jakob (46., 59.), 0:3 Kaschula 64.), 1:3 Samlali (71.), Zuschauer: 15 Der Gastgeber haderte nach Spielschluss auch mit dem Schiedsrichter, suchte die Fehler aber bei sich, denn zwei Fehler bei eigenem Ballbesitz begünstigten die ersten beiden Branitzer Tore. Von Jürgen Sünder

VfB Cottbus II – FSV Spremberg 3:2 (0:1) T: 0:1 Bugk (30.), 1:1 Muth (59. FE), 1:2 Henschel (60.), 2:2 Schwan (74.), 3:2 Muth (78. FE), SR: Löhr, Z: 50 Mit Unterstützung des Spremberger Keepers, der sich zunächst bei einem Schuss aus Nähe der Mittellinie verschätzte und wenig später ungeschickt einen Strafstoß verursachte, kam der Gastgeber doch noch zu drei Zählern.

ESV Forst – SG Werben/Müschen-Babow 1:3 (1:0) T: 1:0 Wiesenberg (21.), 1:1, 1:2 Zech (75., 85.), 1:3 Albrecht (90.+3), SR: Lorenz, Z: 40 Möglichkeiten zum Ausbau der Führung waren vorhanden, doch in der Schlussphase lieferten Forster Konzentrationsfehler im Mittelfeld den Gästen die Möglichkeiten zur Spielwende.

SG Burg – SV Leuthen/Oßnig 2:0 (1:0) T: 1:0 Selka (10. FE), 2:0 Schötzigk (80.), SR: Bischoff, Z: 30 Der Gastgeber agierte zwar überlegen, benötigte für die Führung jedoch einen zumindest umstrittenen Strafstoß. Leuthen/Oßnig verteidigte gut, vermochte mit langen Bällen die Burger Defensive aber nicht in Verlegenheit zu bringen.

SpG Kölzig/Gahry – SpG TSV Cottbus/SV Kiekebusch 0:4 (0:2)
T: 0:1 Schöngarth (26.), 0:2, 0:3 Reinsberg (34., 54.), 0:4 Noack (63.), SR: Reiter, Z: 45 Nach zähem Beginn brachte die erste schnelle Ballstafette die Gäste in Front. In der Folgezeit war die SpG gegen den mit einem Feldspieler im Tor agierenden Gastgeber feldüberlegen. Bei zwei Eckbällen passte der Gastgeber nicht auf, so dass Reinsberg zweimal per Kopfball die Vorentscheidung besorgte.

TSV Hertha Hornow – 1. FC Guben II 6:1 (1:1) T: 1:0 C. Maetschke (27.), 1:1 Geetaacho (41.), 2:1, 3:1 C. Krautz (55., 57.), 4:1 Dengel (70.), 5:1 C. Krautz (83.), 6:1 C. Maetschke (87.), SR: Großer, Z: 83, gelb-rote Karte: Geetaacho (61. 1. FCG II) In Unterzahl brachen bei den Gubenern alle Dämme.

SV Adler Klinge – SpG Drachhausen/Fehrow 2:1 (1:0) T: 1:0 Walter (30.), 1:1 Mehlisch (48.), 2:1 Jank (77. FE), SR: Fast, Z: 56 Die Führung der Klinger konnten die Gäste mit einem herrlichen Treffer ausgleichen. Ein Strafstoß entschied schließlich die Partie.

SV Rot Weiß Merzdorf – SG Blau Weiß Klein Gaglow 3:2 (1:1) T: 1:0 Zerna (14.), 1:1 Braune (17.), 1:2 Abod (47.), 2:2 Mehlisch (77. FE), 3:2 Treuger (85.), SR: Hertel, Z: 50 Nach zwei schnellen Toren in der Anfangsphase plätscherte die Partie ziemlich vor sich hin. Nach dem Wechsel erspielte sich Merzdorf nach dem schnellen Rückstand nach Wiederanpfiff zahlreiche Möglichkeiten. Doch erst in der Schlussphase glückten der Ausgleich per Strafstoß und der Siegtreffer im Anschluss an einen Freistoß.