| 02:37 Uhr

Lok-Frauen kämpfen sich aus dem Ligakeller

2. Bundesliga Nord/Ost, Frauen. ESV Lok Elsterwerda - SKC Kleeblatt Berlin 6:2 (3287:3196). Für die Frauen des ESV Lok Elsterwerda lief der Start ins neue Jahr optimal. Sie gewannen vor heimischer Kulisse dank einer starken Vorstellung gegen den Tabellenvierten vom SKC Kleeblatt Berlin mit 6:2 und schafften damit den Sprung auf Platz sechs. Martin Exner/men1

Dabei sprach nach dem ersten Spieldrittel noch alles für die Gäste. Veronique Lanzke (548) machte ihre Sache gut, musste die Überlegenheit von der Berlinerin Katja Helfert (561) aber letztlich anerkennen. Parallel schnappte sich Beate Weiß (533) auch den zweiten Mannschaftszähler für den SKC.

Danach wendete sich das Blatt zugunsten der Gastgeberinnen. Silvia Harnisch (543) und die Tagesbeste Jana Krüger (588, davon herausragende 226 Abräumer) hatten Bahn und Gegner nun absolut im Griff und erspielten neben dem Punkteausgleich ein deutliches Kegelpolster, welches Loks Schlusspaar mit Aileen von Reppert (553) und Victoria Schneider (569) zum letztendlichen Sieg ummünzten.