ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:07 Uhr

Handball
LHC steht vor Endspielen umden Klassenerhalt

Cottbus. In der Handball-Oberliga muss der LHC Cottbus am Samstag in Loitz (Anwurf 19 Uhr) gegen die SG Uni Greifswald/Loitz beweisen, dass er für den Kampf um den Klassenerhalt gewappnet ist. Co-Trainer Dieter Sklenar fasste im Vorfeld der Begegnung die Lage in dem Satz zusammen: „Für uns gibt es ab jetzt nur noch Endspiele um den Verbleib in der Oberliga.“ Der LHC hat als Tabellenzehnter nur noch einen Punkt. Vorsprung vor dem Tabellenkeller. „Die Truppe will mit Macht die zwei Punkte holen, um zumindest etwas mehr Ruhe zu bekommen“, sagte Sklenar. Zugleich will sie sich für die schmerzliche 27:28-Heimniederlage im Hinspiel im Kolkwitz-Center revanchieren, als man sich in der ersten Halbzeit beim 7:17 vom Aufsteiger Loitz vorführen ließ. Mit Meier, Fl. Takev, Fischer und Mulemba fallen vermutlich vier Spieler aus. Von Wolfgang Swat

In der Handball-Oberliga muss der LHC Cottbus am Samstag in Loitz (Anwurf 19 Uhr) gegen die SG Uni Greifswald/Loitz beweisen, dass er für den Kampf um den Klassenerhalt gewappnet ist. Co-Trainer Dieter Sklenar fasste im Vorfeld der Begegnung die Lage in dem Satz zusammen: „Für uns gibt es ab jetzt nur noch Endspiele um den Verbleib in der Oberliga.“ Der LHC hat als Tabellenzehnter nur noch einen Punkt. Vorsprung vor dem Tabellenkeller. „Die Truppe will mit Macht die zwei Punkte holen, um zumindest etwas mehr Ruhe zu bekommen“, sagte Sklenar. Zugleich will sie sich für die schmerzliche 27:28-Heimniederlage im Hinspiel im Kolkwitz-Center revanchieren, als man sich in der ersten Halbzeit beim 7:17 vom Aufsteiger Loitz vorführen ließ. Mit Meier, Fl. Takev, Fischer und Mulemba fallen vermutlich vier Spieler aus.

In der Brandenburg-Liga der Männer kommt es in Lübbenau zum Spreewaldderby zwischen der TSG Lübbenau 63 und dem LHC Cottbus II. Das Spiel wird um 18 Uhr angepfiffen. Die LHC-Frauen empfangen am Samstag um 16 Uhr im Kolkwitz-Center die Damen vom SV 63 Brandenburg-West.