| 02:37 Uhr

LHC II fehlen nur drei Sekunden

Teltow/Ruhlsdorf. Im Spitzenspiel der Handball-Brandenburg-Liga unterlag die zweite Mannschaft des LHC Cottbus beim Spitzenreiter HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf mit 26:25. Den Lausitzern fehlten ganze drei Sekunden zu einem Punktgewinn. wsw1

In den ersten 30 Minuten hatte der Gastgeber beim Stand von 17:14 vor allem im Angriff seine Stärken ausgespielt. Danach legten die Cottbuser deutlich zu und gingen beim 18:19 in Führung. "Es war eine starke Leistung des gesamten Teams", so Trainer Eric Kozlowski. "Wir hatten kurz vor dem Abpfiff sogar den Sieg in der Hand, waren aber nicht clever genug und haben die Chance vergeben."

Cottbus ist durch diese Niederlage auf Platz drei hinter den HC Spreewald gerutscht. Bester Torschütze für den LHC war Max Kröning mit fünf Treffern.