| 17:16 Uhr

Fussball
Krieschows U23 verteidigt Tabellenführung

Krieschows Doppeltorschütze Tom Mißbach (M.) traf unter anderem per tollem Freistoß aus 40 Metern.
Krieschows Doppeltorschütze Tom Mißbach (M.) traf unter anderem per tollem Freistoß aus 40 Metern. FOTO: Tobias Voigt / Voigt
Kreisoberliga Niederlausitz . Der VfB kommt gegen harmlose Gubener zum 5:0. Fichte Kunersdorf und Wacker Ströbitz halten in der Kreisoberliga den Anschluss. Von Joachim Rohde

Wacker 09 Ströbitz – Motor Saspow 2:1 (1:1). T.: 0:1 Riedel (28.), 1:1 Abdulhmid (45.), 2:1 Käthner (60.). S: Dittmann, Z: 25

Ein Spiel zwischen den Strafräumen, mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Überraschend fiel die Führung der Gäste, als sie durch ihren A-Juniorenspieler Riedel einen Eckball direkt verwandeln konnten. Wacker drängte auf den Ausgleich, der fast mit dem Pausenpfiff gelang, als ebenfalls nach einem Eckball Abdulhmid am kurzen Pfosten stand und mit dem Kopf einnetzte. Wacker bestimmte das Spiel im zweiten Spielabschnitt. Nach einem Eckball bekamen die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Im dritten Versuch gelang Käthner der Siegtreffer.

Eintracht Peitz II – SpG Dissenchen/Hassow 4:3 (1:2). T.: 1:0, 2:2 B.Lehmann (21.,56.), 1:1, 2:3 D.Lehmann (23., 59.), 1:2, Hebler (35.), 3:3 Kreissig (63.), 4:3 Halbasch (83.). S: Böhme, Z: 30

Nach einem Eckball traf Halbasch nur den Pfosten. Danach gab es keine zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Einen Abwehrfehler der Gäste bestrafte B. Lehmann mit dem Führungstor, doch postwendend fiel der Ausgleich, als sich drei Peitzer im Wege standen und D. Lehmann konzentriert abzog. Wenig später war es Hebler, der eine Einzelaktion zur Gästeführung nutzte. Innerhalb von sieben Minuten fielen drei Tore. Als Bubner B. Lehmann auf die Reise schickte, erzielte der den Ausgleich. Doch im direkten Gegenzug gelang D. Lehmann aus dem Getümmel heraus die erneute Führung. Unstimmigkeiten in der Gästeabwehr bescherten den Fischerstädtern den erneuten Ausgleich. Dann das Tor des Tages: Halbasch erzielte aus 27 Metern aus der Drehung heraus den Siegtreffer.

SV Lausitz Forst – SV Guhrow 2:0 (1:0). T.: 1:0, 2:0 Piech (16., 90+3). S: Schwella, Z: 48

In den Anfangsminuten verzeichneten beide Seiten einige gute Torschussmöglichkeiten, die aber knapp am Tor vorbei gingen. Dann kam Pottag an den Ball, servierte ihn mit der Hacke Piech, der diesen flach zur Führung schlenzte. In der Folgezeit war der Gastgeber dem 2:0 näher als die Gäste dem Ausgleich. Ein letzter Versuch der Gäste, in den gegnerischen Strafraum zu gelangen, misslang. Der Ball kam zu Piech, der allein auf das Gästetor marschierte, den herauslaufenden Keeper narrte und sicher einnetzte.

VfB Krieschow U23 – BSV Guben Nord II 5:0 (4:0). T.: 1:0 Krüger (22.), 2:0. 5:0 Dörry, 3 (33., 70.), 3:0, 4:0 Mißbach (36., 43.). S: Asisow, Z: 25

Der Gastgeber, in der ersten Halbzeit mit dem Wind im Rücken spielend, hatte wenig Mühe, harmlose Gäste in die Schranken zu weisen. Krüger eröffnete den Torreigen, als er eine Ecke von Mißbach, am zweiten Posten stehend, in das Netzt köpfte. Das schönste Tor des Tages erzielte Mißbach, als er einen 40-Meter-Freistoß von der linken Seite aus ins lange Eck zirkelte. Bei noch größerer Konzentration hätte die Pausenführung weitaus höher ausfallen können. Die zweite Halbzeit glich der ersten. Krieschow war haushoch überlegen, doch wurden die vorhandenen Chancen leichtfertig vergeben. Einmal trafen sie noch, als eine Flanke von der Außenbahn kommend zu Dörry gelangte, der mit dem Kopf das Endergebnis erzielte.

SV Fichte Kunersdof – Kahrener SV 03 3:0 (2:0). T.1:0. 3:0 f. Badack (24., 53.), 2:0 B. Golz (27.). S: Schubert, Z: 70

Die Fichte-Elf bestimmte das Spiel von Beginn an. Ein Doppelpack brachte die Vorentscheidung. Müller stürmte auf der rechten Seite auf das 03er-Tor zu. Seinen Schuss konnte Perge im Tor der Gäste noch abwehren. F. Badack netzte diesen aber zur Führung ein. Zwei Minuten später eine ähnliche Situation: Dieses Mal erhöhte B. Golz. Gleich nach der Pause führte ein herrlicher Spielzug zur Entscheidung. Nach einem Doppelpass kam das Leder zu B. Golz, der passte zu F. Badack, der wiederum mit dem Kopf abschloss. Die Gäste hatten danach zwei, drei Chancen, zum Anschluss zu kommen, die aber vergeben wurden.

SG Kausche – FSV Viktoria Cottbus 0:2 (0:0). T.: 0:1 Wycisk (58.), 0:2 Rejthar (74.) S: Lecher, Z: 77

In der ersten Spielhälfte nutzte der Gastgeber nicht seine vorhandenen Möglichkeiten, welches sich später rächen sollte. „Höhepunkt“ war, dass in der 57. Spielminute  Kujath einen Handelfmeter nicht verwandeln konnte, denn im direkten Gegenzug gelang den Gästen die Führung. Im weiteren Spielverlauf vergaben Faber und Friedrich Riesenmöglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Dafür schlugen die Gäste per Konter zu, als Rejthar die Vorentscheidung erzielte. In der Folgezeit verhinderte Bär im Kasten der Gäste mit Glanzparaden mögliche Gastgeber-Tore.

SpG Briesen/Dissen – SG Sielow 1:2 (1:1). T.: 1:0 Suckert (2.), 1:1 Storch (5.), 1:2 Knoll (89.). S: Klose, Z: 50. G/R: Böttcher ( 90../Briesen)

Der Zeiger der Uhr hatte gerade seine zweite Umrundung hinter sich gebracht, als die Gäste schon in Rückstand lagen. Ein feines Solo von Suckert schloss er beherzt zur Führung ab. Doch die Freude währte nicht lange, denn schon im direkten Gegenzug kamen die Gäste zum Ausgleich. Ein Fernschuss von Storch führte zum Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf waren es die Gäste, die das Spiel bestimmten. Die Entscheidung fiel erst Sekunden vor dem Abpfiff, als ein Ball von der Außenbahn kommend zu Knoll gelangte und dieser das Streitobjekt mit dem Kopf in die Maschen setzte. In der Schlussminute bekam Böttcher beim Gastgeber die Ampelkarte.

SV Eiche Branitz – SG Blau-Weiß Schorbus ausgefallen