ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:11 Uhr

Fußball
Krieschow: Zuschauermagnet Chemie Leipzig wird zur Mammutaufgabe

 Die Fünftliga-Fußballer von Chemie Leipzig dürfen bei Heimspielen bis zu 2400 Zuschauer begrüßen. Auch auswärts reisen stets hunderte mit.
Die Fünftliga-Fußballer von Chemie Leipzig dürfen bei Heimspielen bis zu 2400 Zuschauer begrüßen. Auch auswärts reisen stets hunderte mit. FOTO: Eibner-Pressefoto / Kohring / Kohring /Eibner-Pressefoto
Krieschow. Das Oberliga-Spiel gegen den Zuschauermagnet Chemie Leipzig ist für den VfB Krieschow nicht nur sportlich eine Herausforderung. Für das Duell musste auch im Sportpark einiges verändert werden. Von Sven Bock

Mit der BSG Chemie Leipzig kommt am Samstag nicht nur ein Meisterschaftsanwärter in den Krieschower Sportpark: Die Sachsen sind in der Oberliga Süd mit rund 2400 Besuchern bei Heimspielen der Zuschauerkrösus und stellen Vereine wie den VfB vor besondere Herausforderungen. Denn die Chemiker werden auch auswärts von vielen Fans begleitet.

Deswegen wurde in den vergangenen Tagen und Wochen beim VfB kräftig gearbeitet: Erstmals wird es bei einem Liga-Spiel im Sportpark der Lausitzer einen separaten Gästebereich geben. Mit Bauzäunen wurde die Zone auf der Seite des Kameraturms abgegrenzt. Für die Anhänger aus Leipzig wurden ein eigener Eingang mit zwei Kassen sowie Versorgung und Toiletten aufgebaut. VfB-Medienkoordinator Marcel Ohnrich: „Wir erwarten sieben bis acht Busse aus Leipzig. Chemie hat 250 Karten im Vorverkauf abgenommen, die werden ganz sicher verkauft. Dazu rechnen wir noch mal mit der gleichen Anzahl an Chemie-Fans, die so kommen werden.“

Auf einen ähnlichen Zuschauer-Zuspruch hoffen die Krieschower Verantwortlichen auch auf der Heimseite. In Lübbenau wurde sogar extra der VfB-Mannschaftsbus für einen Ausflug zur Oberliga-Partie bestellt. „Wir haben schon von vielen Leuten aus der Region gehört, dass das Interesse groß ist. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass alle Spieler aus der Region kommen und einen Bezug dazu haben“, so Ohnrich. Für die Heimzuschauer wurde ebenfalls ein neuer Eingangsbereich geschaffen, um die strengen Sicherheits-Vorgaben vom Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und der Polizei zu erfüllen. Ohnrich: „Vom Aufwand her war das enorm.“

Auch finanziell: Auf einen mittleren vierstelligen Euro-Betrag belaufen sich nach Schätzungen des VfB-Sprechers die zusätzlichen Kosten. Denn auch das Personal muss aufgestockt werden: 25 gewerbliche Ordner werden unter anderem bei der Partie für Sicherheit sorgen, dazu kommen auch zum Beispiel mehr Ausschank- und Kassenkräfte. „Wir sind froh, wenn wir die Kosten annähernd wieder rein bekommen und bei plus minus 0 aus der Partie rauskommen“, sagt Ohnrich.

 Das ist der Krieschower Sportpark im Normalzustand. Am Samstag bilden Bauzäune nun erstmals auch einen abgegrenzten Gästebereich.
Das ist der Krieschower Sportpark im Normalzustand. Am Samstag bilden Bauzäune nun erstmals auch einen abgegrenzten Gästebereich. FOTO: VfB Krieschow

Für einen Verein mit rund 400 Mitgliedern ist solch ein Aufwand nicht jede Woche möglich. Zehn bis 15 fleißige Helfer waren in den vergangenen Tagen fast in Vollzeit mit den Vorbereitungen beschäftigt, dazu kommen noch mindestens zehn weitere Helfer. Ohnrich: „Alle gehen ja noch ihrer eigentlichen Beschäftigung nach. Das wird von allen ehrenamtlich geleistet.“

Nach der letzten Sicherheitsbesprechung können sich aber auch alle auf eine besonderes Highlight im Sportpark freuen. „Wir sind sehr optimistisch, dass es ein echtes Fußballfest und eine friedliche Veranstaltung wird. Wir sind in gutem Kontakt mit Chemie und gut vorbereitet“, erklärt Marcel Ohnrich.

Um das Spiel auch komplett genießen zu können, empfiehlt der Verein wegen des zu erwartenden hohen  Besucherandrangs die rechtzeitige Anreise zum Sportpark. Anpfiff ist um 14 Uhr. Heimfans werden darüber hinaus gebeten, den Vorverkauf zu nutzen: Intersport Wawrok in der Spree Galerie ab Donnerstag bis Freitag und im Sportpark Krieschow ausschließlich am Donnerstag von 17 bis 20 Uhr.

Und darüber hinaus wird sich der VfB natürlich auch sportlich auf einiges gefasst machen müssen. Leipzig braucht einen Sieg, um an Tabellenführer Luckenwalde vorbeizuziehen. Das Hinspiel verlor Krieschow auswärts knapp mit 1:2.

 Diese Herren sind dafür verantwortlich, dem Tabellenzweiten sportlich Paroli zu bieten. Der VfB Krieschow geht als Sechster in das Spiel.
Diese Herren sind dafür verantwortlich, dem Tabellenzweiten sportlich Paroli zu bieten. Der VfB Krieschow geht als Sechster in das Spiel. FOTO: FuPa Brandenburg