ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:20 Uhr

Fussball
Krieschow verliert unglücklich

Oberliga Süd. Von Roland Scheumeister

Union Sandersdorf – VfB Krieschow 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Breitkopf (10.), 2:0 Langner (42.), 2:1 Felgenträger (56.), 3:1 Alicke (85.); Schiedsrichter: Schiefer (Annaberg); Rote Karte: Jeschke (VfB/61. – Notbremse). Zuschauer: 96
VfB Krieschow: Pflug – Ladwig, Jeschke, Hildebrandt, Kaiser  – Pahlow,  S.Konzack, Karow (74.L.Konzack), Dahm (53.Bernhardt) – Ren (68.Knapczyk), Felgenträger.

Krieschow startete selbstbewusst in die Auswärtspartie in der Oberliga. Nachdem aber Felgenträger die Führung knapp verpasst hatte, ging Union, eine nicht unterbundene Flanke nutzend, in Front. Dadurch von ihrer Linie gebracht, kamen die Gäste nur noch zu sporadischen Offensivaktionen. Ein Flankenball von Konzack touchierte die Lattenoberkante, bevor Sandersdorf mit dem 2:0 nachlegte, strittig, da Torwart Pflug behindert wurde. Im zweiten Durchgang brachte der eingewechselte Bernhardt neuen Schwung. Einen Schuss von ihm konnte der Keeper zwar parieren, doch Felgenträger staubte ab. Dann konnte Jeschke nur per Notbremse klären. Dessen Platzverweis bewirkte eine Trotzreaktion der Krieschower. Der VfB drehte in Unterzahl voll auf, lief aber in den entscheidenden Konter.