ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:57 Uhr

Fussball
Krieschow und Wacker lassen Punkte

Fußball-Kreisoberliga. Abstiegsbedrohte Vereine holen in der Fußball-Kreisoberliga wichtige Zähler. Von Joachim Rohde

Kahrener SV - Fichte Kunersdorf 0:3 (0:2). T.: 0:1, 0:3 B.Golz (17., 75.), 0:2 Badack (43.) S.: Albrecht, Z: 30

Stark ersatzgeschwächt musste der Gastgeber dieses Spiel bestreiten. Trotzdem gelang ihm ein ausgeglichenes Spiel gegen den Favoriten. Aus dem Nichts dann die Gästeführung, als ein langer Ball zu Golz kam, der wenig Mühe hatte zu vollenden. Ähnlich das folgende Tor der Gäste, als F. Badack kurz vor der Pause das Ergebnis weiter ausbauen konnte. Der Gastgeber hatte im zweiten Spielabschnitt  durch Wesche und Kasper die Möglichkeit, den Anschluss zu erzielen, doch die wurde vergeben. In der Schlussviertelstunde nutzten die Gäste einen Abstimmungsfehler in der Abwehr zum Endergebnis.

FSV Viktoria Cottbus - SG Kausche 3:2 (2:2). T.: 1:0 C. Matthieu (6.), 1:1 Feinbube (32.), 1:2 Hinz (34.), 2:2 D. Bär (42.), 3:2 Wycisk. S: Schwella, Z: 44

Gleich in den Anfangsminuten gelang dem Gastgeber die Führung. In der Folgezeit wurde es verpasst, diese weiter auszubauen. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit gingen die Gäste mit einem Doppellpack in Führung. Zwei entscheidende Fehler im Spielaufbau nutzen die Gäste zum Ausgleich und zur Führung. Noch vor der Pause gelang dem Gastgeber der Ausgleich. Bär konnte einen aus halblinker Position geschlagenen Ball aus zwanzig Meter in den linken Dreiangel schlagen. Wycsik besorgte dann den Siegtreffer, als er den Ball am langen Pfosten in das Netz beförderte.

BSV Guben Nord II - U23 VfB Krieschow 2:2 (1:1). T.: 1:0 Adam (32.), 1:1 Schmidt (36.), 2:1 Hain (47.), 2:2 Jentsch (62.) S.: Pfister, Z: 15

Die Führung kam doch etwas überraschend. Ein Ball aus dem Mittelfeld heraus kam zu Adam, der das 1:0 markierte. Doch postwendend der Ausgleich. Nach einem Frei­stoß hatte die Breesener Abwehr Probleme, die der Spitzenreiter nutzte. Gleich nach der Pause die erneute Führung. Nach einem Eckball konnte diese Hain per Kopf in die Maschen setzten. Die Gäste drängten auf den erneuten Ausgleich, der nach einer Stunde erzielt wurde.

SpG Dissenchen/Haasow - Eintracht Peitz II 1:3 (1:1). T.: 1:0 Hebler (36.), 1:1 Straube (45.), 1:2, 1:3 Hirsch (75., 90+3). S: Böhme, Z: 55

Die Führung für den Gastgeber war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Hebler wurde gut angespielt, tunnelte Gästeschlussmann Leupold und der Ball befand sich im Netz. Mit dem Pausenpfiff der Ausgleich. Schwella setzte sich durch, flankte zu Straub, der mit dem Kopf den Ausgleich erzielte. Hirsch gelang in der Schlussviertelstunde mit einem Doppelpack die Führung und der Siegtreffer. Aus dem Mittelfeld heraus wurde ein Freistoß vor das Tor geschlagen, Hirsch konnte den Ball annehmen und einnetzen. In der Nachspielzeit verlor Pilny den Ball, so dass erneut Hirsch an den Ball kam und verwandeln konnte.

SG Sielow - SpG Briesen/Dissen 1:3 (1:2). T.: 0:1 Förster (2.), 0:2, 1:3 Tusche (36./ 70.), 1:2 Knoll (37.). S.: Böker, Z: 75

Der Gastgeber musste stark ersatzgeschwächt dieses Spiel bestreiten und musste so gar auf einen Spieler der Altliga zurückgreifen. Der Zeiger der Uhr hatte gerade zwei Umdrehungen hinter sich gebracht, als Sielow schon im Rückstand lag. Einen Konter über die rechte Seite konnte Förster erfolgreich abschließen. Durch einen erneuten Konter bauten die Gäste ihre Führung weiter aus. Suckert bediente Tusche, der wenig Mühe hatte, zu vollenden. Im direkten Gegenzug gelang dem Gastgeber der Anschluss. Schulz kam über Links und sein Schuss ging in die lange Ecke. In der Folgezeit bestimmten die Gäste das Spiel. Ein erneuter Konter der Gäste brachte das Endergebnis. Suckert schlug einen Diagonalpass von der linken Seite zum einschussbereiten Tusche, der damit sein zweites Tor in diesem Spiel erzielte.

SV Guhrow 1912 - SV Lausitz Forst 2:1 (0:0). T.: 1:0, 2:1 Domhardt ( 59., 77.), 1:1 Wollny (71.). S: Rublack, Z: 62, Gelb/Rot: Wilken (90+5/Guhrow)

Nach dem Seitenwechsel ging der Gastgeber nicht unverdient in Führung. Einen Angriff von der linken Seite konnte Domhardt im zweiten Versuch einnetzen. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, der dann auch fiel. Piech spielte perfekt zu Wollny, der gekonnt verwandelte. Sechs Minuten später erhöhte erneut Domhardt auf 2:1.

BW Schorbus - SV Eiche Branitz 3:1 (2:1). T.: 1:0, 3:1 Barrios ( (7. /9.), 1:1 Ramm (25.), 2:1 Böhme 842.). S: Klose, Z: 55

Ein Schlüsselspiel für beide Vereine. Konzentriert ging der Gastgeber zu Werke und schon frühzeitig in Führung. Eine Eingabe von der linken Seite konnte Barrios mit der Hacke einnetzen. Einen Pass von der rechten Seite nahm Ramm auf und traf aus 13 Metern in die lange Ecke. Kurz vor der Pause die erneute Führung. Eine Eingabe von der rechten Seite kam in den Fünfmeter-Raum, hier stand Böhme goldrichtig und erhöhte auf 2:1. Tischer spielte aus dem Mittefeld einen 40-Meter-Pass auf die rechte Seite, den Barrios zum Endergebnis verwandelte.

Motor Saspow - SV Wacker 09 Cottbus -Ströbitz II 3:1 (3:0). T.: 1:0 Knauer (5.), 2.0, 3:0 Kobsda ( 38., 40.), 3:1 Weber (84.). S: Lecher, Z: 73

Dem Gastgeber gelang an diesem Spieltag ein wichtiger Sieg, der für die Gäste eine lange Erfolgsserie beendete. Die Saspower gingen dabei nach einem Konter schon frühzeitig in Führung. Aus fünf Metern setzte Knauer nach fünf Minuten den Ball in den Winkel. Ein Doppelpack in den Schlussminuten führte zum 2:0 beziehungsweise 3:0. Im zweiten Abschnitt vergab Sanches in der 60. und 64. Spielminute die Möglichkeit, das Ergebnis weiter zu erhöhen.