ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Krieschow mit konsequentem Kantersieg

Krieschow. Der Spitzenreiter der Brandenburgliga gibt sich beim 5:0-Erfolg in Klosterfelde keine Blöße. Goalgetter Hebler trifft dreifach. Roland Scheumeister / rsm1

Mit dem Anpfiff übernahmen die Krieschower die Regie und verschafften sich mit zwei Riesenchancen Respekt. Marcus Dörry traf zunächst den Innenpfosten und scheiterte dann aus Nahdistanz am Torwart. Im Gegenzug war Torwart Marvin Jäschke bei einem Abschluss der Unioner gefordert. Mit dem Rücken zum Tor setzte dann Andy Hebler Felix Angerhöfer in Szene, der allein durchmarschierte und die Führung markierte. Philipp Knapczyk dribbelte in den Strafraum, legte das Streitobjekt quer und Kevin Karow schob ein.

Der VfB hatte nun die Unioner mit konsequentem Pressing voll im Schwitzkasten. Hebler baute seine einsame Führung in der Torschützenliste auf 29 aus, indem er den Keeper überlupfte. Dann spielte sich Martin Dahm durch, Hebler drehte sich und verlängerte dessen Zuspiel in die Maschen. Damit war die Vorentscheidung binnen einer halben Stunde vollzogen.

Dessen ungeachtet setzten die Barnimer auf Attacke. Bei einigen Chancen war dann auch Jäschke gefordert, der sich dabei aber voll auf Höhe der Situation zeigte. Die offene Spielweise der Gastgeber öffnete dem Spitzenreiter Räume zum Kontern. So landete ein Freistoß Heblers am Querbalken, Alexander Grunewald verpasste die Vollendung einer Riesenchance, indem er den Ball aus sechs Metern Entfernung nicht im Tor unterbringen konnte und Toby Joe Weber schoss freistehend den Torwart an. Selbst der so treffsichere Hebler patzte in Form eines vergebenen Elfmeters. Diesen "Schönheitsfehler" machte er aber sofort wieder gut. Sich gegen Verteidiger und Torwart durchsetzend, setzte er einmal mehr mit links abziehend den Schlusspunkt. Mit diesem Kantersieg konnten die Schützlinge von Toni Lempke ihren komfortablen Vorsprung halten bzw. ausbauen.

Klosterfelde - Krieschow 0:5 (0:4)

T: 0:1 Angerhöfer (16.), 0:2 Karow (25.), 0:3, 0:4 ,0:5 Hebler (27.,32.,90.); Z: 94; S: Hagemeister (Cottbus); RK: Kraatz (Klosterfelde/85.)

Krieschow: Jäschke - Jentsch, Lieschka, Hnyk, Dahm, Pehla, Knapczyk (73. Kaiser), Dörry (69. Weber), Angerhöfer, Karow (76. Grunewald), Hebler.