ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:39 Uhr

Fußball
Krieschow landet ersten Sieg im Jahr 2019

 Krieschower Jubeltraube: Der VfB fuhr in Rudolstadt den ersten Dreier des Kalenderjahres ein.
Krieschower Jubeltraube: Der VfB fuhr in Rudolstadt den ersten Dreier des Kalenderjahres ein. FOTO: Marcel Ohnrich
Oberliga. Einheit Rudolstadt – VfB Krieschow 0:2 (0:0). T: 0:1 Lindner (63.), 0:2 S. Konzack (69./Foulelfmeter); SR: Bringmann (Bad Lausick); Z: 70; VfB: Oberschmidt – Bernhardt (26. Von Roland Scheumeister

Gerstmann), Jeschke, Hildebrandt, Ladwig, Pahlow (85. Knapczyk), S. Konzack, Karow, Dahm, Schmidt (83. L. Konzack), Lindner.

Die Oberliga-Partie wurde von den Gastgebern auf den mit Kunstrasen ausgestatteten Nebenplatz verlegt. Die Krieschower stellten sich darauf aber sehr gut ein, indem sie aus einer massiven, tief stehenden Abwehr heraus versuchten, mit langen Bällen ihre Anspielpunkte zu versorgen. Der Einheit-Keeper musste sich bei einem Drehschuss von Lindner gewaltig strecken (20.) wie auch bei einem Distanzhammer Pahlows (34.). Zwischenzeitlich klärte ein Verteidiger einen Lupfer von Sven Konzack auf der Linie.

Ein tolles Beispiel für Fairplay lieferte derweil Rudolstadts Kapitän Riemer, indem er (trotz eigener Abstiegssorgen) den Schiedsrichter zur Rücknahme eines gepfiffenen Strafstoßes bewog, nachdem ein VfB-Spieler den Ball an den Oberkörper bekommen hatte.

Die gut funktionierende Taktik nahmen die Niederlausitzer auch in die zweite Hälfte mit. Die gut sortierte Krieschower Abwehr, um das als Fels in der Brandung wirkende Innenverteidigerduo Jeschke/Hildebrandt, ließ nichts anbrennen. Indes bewies Lindner seine Knipserqualität, als er mit dem Rücken zum Tor ein Zuspiel Dahms unhaltbar ins lange Eck beförderte. Die nochmalige Erhöhung der Offensivbemühungen der Thüringer verschaffte den Gästen Räume zum Kontern. Als der schnelle Dahm im Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte, versenkte Kapitän Konzack den fälligen Elfer sicher. VfB-Coach Toni Lempke: „Ich bin glücklich darüber, dass wir uns mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung endlich  mit dem ersten Dreier belohnt haben.“