ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:23 Uhr

Fußball
Krieschow: Der Lieblingsgegner kommt gerade recht

 "Wir liegen im Soll": Krieschow-Trainer Toni Lempke weiß die jüngste Durststrecke mit nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen einzuordnen.
"Wir liegen im Soll": Krieschow-Trainer Toni Lempke weiß die jüngste Durststrecke mit nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen einzuordnen. FOTO: FuPa
Krieschow. Der Fußball-Oberligist empfängt am Samstag den VfL Halle, gegen den er bislang noch jedes Punktspiel gewinnen konnte. Doch die aktuelle Formkurve der Lausitzer gehört zu den schlechtesten der gesamten Liga. Von Steven Wiesner

Eigentlich steht der VfB Krieschow super da in der Fußball-Oberliga. Im zweiten Jahr in der 5. Liga verorten sich die Lausitzer vor dem Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den VfL Halle auf einem ordentlichen 6. Platz und scheinen anders als vor einem Jahr auch wenig mit der Verlosung der drei Absteiger zu tun zu haben. Alles prima also. Aber eben nur eigentlich.

Denn Krieschows Formkurve gehört rein faktisch zu den schlechtesten der gesamten Liga. So wurde in den jüngsten sieben Spielen nur einmal dreifach gepunktet. „Wenn man den Spielplan nur nach Siegen und Niederlagen absucht, muss man zu diesem Ergebnis kommen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir mit Inter Leipzig und Eilenburg gegen zwei Topteams unentschieden gespielt haben“, ordnet Trainer Toni Lempke (Foto: FuPa) ein. „Und wir spielen seit Monaten ohne Toptorjäger Andy Hebler. Ich denke, dass wir trotzdem im Soll liegen.“

Zumal nun Gegner kommen, mit denen sich die Kolkwitzer auf Augenhöhe wähnen – wie Lieblingsgegner Halle, gegen den der VfB alle drei bisherigen Vergleiche gewinnen und im September 2017 auch den ersten Oberliga-Sieg der Vereinsgeschichte feiern konnte. „Das klingt erstmal gut“, so Lempke. „Es wird trotzdem eine unglaublich schwere Aufgabe.“ Mit acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge sieht er seine Elf auch noch nicht gerettet. „Wir gucken ständig nach hinten.“

Eine punktemäßig ähnlich bescheidene Phase wie aktuell hatte der VfB Krieschow zuletzt zwischen Oktober 2017 und März 2018, als er acht von zehn Spielen verlor. Was folgte, war übrigens eine Serie von neun Siegen aus elf Partien.