| 02:40 Uhr

Internationaler Auftritt für Tischtennis-Nachwuchs

Lea Haupt (l.) und Lisa Wolschina vom Cottbuser TT-Team belegen den Bronzeplatz im Zweier-Mannschafts-Wettbewerb.
Lea Haupt (l.) und Lisa Wolschina vom Cottbuser TT-Team belegen den Bronzeplatz im Zweier-Mannschafts-Wettbewerb. FOTO: privat
Drzonkow. Nationalspieler aus Luxemburg und Polen sowie andere Leistungsträger kämpften bei einem Turnier im benachbarten polnischen Leistungszentrum Drzonkow um den Sieg und Podestplatzierungen. Cottbuser Tischtennisspieler wie Lisa Wolschina und Lea Haupt vom Cottbuser TT-Team sowie Patryk Oskwarek und Michelle Balzer von der SG Automation 86 Cottbus und weitere aus Boxberg und Krauschwitz waren mit dabei. Rudolf Fischer / rfs1

Es war allerdings von vornherein klar, dass eine vordere Platzierung sehr schwer wird.

Das erste Achtungszeichen beim Zweier-Mannschaftswettbewerb setzten Lisa Wolschina und Lea Haupt in der Altersklasse 2000-2002. So holten sie überraschend Bronze.

Im Einzelwettbewerb hingen die Trauben noch höher. In der Altersklasse 2000-2002 war Lea Haupt nach Platz eins in der Vorrunde am Ende der 9. Platz vergönnt. In Anbetracht der starken Konkurrenz ein gutes Ergebnis. Lisa Wolschina hingegen verließ die Gruppe auf dem zweiten Platz. Danach gelang es ihr nach großem Einsatz, noch den fünften Platz einzunehmen.

Die beiden Teilnehmer von Automation überstanden die Vorrunden nicht. Dennoch zeigten sie phasenweise sehenswerte Ballwechsel. Zum Abschluss des Turnieres wurden Lea Haupt und Lisa Wolschina in ihren Altersklassen jeweils als beste ausländische Teilnehmer geehrt.

"Ich bin sehr glücklich über unser gutes Abschneiden bei dieser hochgradigen Konkurrenz. Die Stimmung war toll. Es hat wieder Spaß gemacht und wir haben erneut viel dazugelernt" resümierte Lisa Wolschina. Philipp Bevermann, Ullrich Haupt, Steffen Löffler und weitere betreuten und coachten die Spieler vorbildlich.