| 18:58 Uhr

Sportlerwahl
Sechs Männer – sechs Frauen – sechs Teams

Sportler_Coupon_2c_160_130
Sportler_Coupon_2c_160_130 FOTO: Sebastian Schubert / LR
Cottbus. In Cottbus werden in diesen Tagen wieder die Sportler des Jahres gesucht. Bis 15. Januar kann abgestimmt werden. Von Sven Hering

In der Stadt Cottbus werden traditionell über den Jahreswechsel die besten Sportler der vergangenen zwölf Monate gesucht. Bis zum 15. Januar 2018 kann entweder klassisch per Coupon oder auch im Internet unter www.lr-online.de/sportlerwahl abgestimmt werden.

Gesucht werden dabei die Nachfolger der aktuellen Titelträger. Die beiden Radsportler Trixi Worrack und Eric Engler sowie die Turner des SCC waren aus der Wahl zum Cottbuser Sportler des Jahres 2016 als Sieger hervorgegangen. Und auch diesmal sind die Radsportler bei den Kandidaten sehr stark vertreten. Mit Jana Majunke, Stephanie Gaumnitz (ehemals Pohl), Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler kommen bei den Frauen allein vier Kandidatinnen aus dem Rad- oder Para-Radsport. Komplettiert wird die Liste bei den Damen durch Martina Willing (Leichtathletik) und Alina Rosenberg (Reiten).

Bei den Männern sind drei Kandidaten sportlich mit dem Rad unterwegs: Maximilian Levy, Franz Schiewer und Pierre Senska. Schwimmer Christian Diener, Kampfsportler Michael Osmolovsky und Leichtathlet Constantin Schulz stehen ebenfalls zur Wahl.

Bei den Mannschaften ist der Titelverteidiger erneut mit von der Partie. Die Turner des SC Cottbus können gewählt werden, außerdem die LKT-Radsportler, das Basketball-Team der BTU, das Team Lausitz der Feuerwehrsportler, der Jazz Dance Club Cottbus und die Fußballmannschaft der Lausitzer Sportschule.

Alle Kandidaten werden in den kommenden Tagen noch ausführlicher vorgestellt. Abgestimmt werden kann bis zum 15. Januar 2018. Die Stimmzettel liegen bei der Stadtverwaltung, beim Cottbusservice in der Stadthalle, beim Stadtsportbund sowie bei den Medienpartnern Antenne Brandenburg und LAUSITZER RUNDSCHAU aus.

Wie im vergangenen Jahr wird neben dem Votum der Leser zudem die Punktevergabe einer Jury in das Endergebnis mit einfließen. Dieser gehören neben Mirko Wohlfahrt (Bereichsleiter Cottbus des Olympiastützpunktes Brandenburg) und Maren Dieckmann (Dezernentin in der Stadtverwaltung) je ein Vertreter der Medienpartner rbb und Lausitzer Rundschau an. Außerdem vertreten ist Gloria Siebert, die Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen im Jahr 1988 in Seoul über die 100-Meter-Hürden.
www.lr-online.de/sportlerwahl

Über Platz zwei bei der Brandenburger Sportlerwahl durfte Maximilian Levy jüngst schon jubeln. Wie schneidet er in Cottbus ab?
Über Platz zwei bei der Brandenburger Sportlerwahl durfte Maximilian Levy jüngst schon jubeln. Wie schneidet er in Cottbus ab? FOTO: Jens Büttner / dpa