| 02:39 Uhr

Hoyerswerdaerinnen gehen bei den "Wildcats" leer aus

Die SC-Frauen haben im Angriff zu viele Chancen liegen gelassen. Hier bleibt die Hoyerswerdaerin Claudia Rasch hängen.
Die SC-Frauen haben im Angriff zu viele Chancen liegen gelassen. Hier bleibt die Hoyerswerdaerin Claudia Rasch hängen. FOTO: Sportclub
Halle (Saale). Mit dem Juniorteam der "Wildcats" des SV Union Halle-Neustadt II stand den Frauen des SC Hoyerswerda am Sonntag an der Saale der Ligazweite gegenüber. Dass eine bessere Platzierung des Gegners die Tabellenzehnten aus Hoyerswerda nicht abschreckt, zeigte unter anderem das erfolgreich gestaltete Spiel gegen den HSV Marienberg in der Saisonhinrunde bei gleicher Tabellenkonstellation. Michaela Krausch

Diesmal gab es für die SC-Frauen jedoch nichts Zählbares.

Mit einer zurückgekehrten Michi Rau im Tor und Interimstrainer Conni Böhme konnte das krankheitsbedingte Fehlen von Torhüterin Lena Spallek und Trainer Michael Schuller wettgemacht werden. Und durch ein aggressives und gut abgestimmtes Deckungsverhalten machten es die Hoyerswerdaerinnen den "Wildcats" schwer, ihre Tore zu erzielen. Die SC-Frauen ließen jedoch im Angriff einige Chancen liegen und gingen so mit minus fünf Toren in die Halbzeitpause (15:10).

Dort wurden taktische Ansagen für die Optimierung der Offensive vermittelt, welche mit dem Anpfiff in der zweiten Hälfte gut umgesetzt wurden. Es gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit einer taktisch verbesserten Offensive und einer guten Torhüterleistung bei den Gästen. So sollte der Rückstand noch kippen und Hoyerswerda das Spiel vielleicht doch noch für sich entscheiden. Doch die Gäste konnten den Anschluss nicht mehr erzielen. Das Spiel endete mit 27:21 für den Aufsteiger aus Halle.

Am bevorstehenden Samstag, 28. Januar, empfangen die Frauen des SC Hoyerswerda das junge Team des Thüringer HC II um 19.30 Uhr zu ihrem Oberliga-Heimspiel im Beruflichen Schulzentrum in Hoyerswerda (WK 10). Im Hinspiel hat der Sportclub gegen diesen Gegner zwei Punkte mit nach Hause genommen. Im Vorspiel ab 17 Uhr empfängt die zweite Frauenmannschaft den Radeberger SV II.

SC Hoyerswerda: Tor: Michi Rau, Nicole Seidel. Feld: Vera Apitz, Nadine Krebs, Carolin Uhlmann (4 Tore), Sarah Hoßmang (6), Kati Ide (1), Sophia Rösler (1), Mareike Jokusch, Claudia Rasch, Laura Rosemann (8, davon 3 Siebenmeter), Alina Weber, Charlott Schöps (1).