ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:22 Uhr

Handball
Meier übernimmt für Bursac beim LHC Cottbus

 Bozidar Bursac ist nicht mehr Trainer beim LHC Cottbus.
Bozidar Bursac ist nicht mehr Trainer beim LHC Cottbus. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Paukenschlag bei den Handballern des LHC Cottbus. Bozidar Bursac ist nicht mehr Trainer des Oberligisten.

Der Lausitzer Handballclub Cottbus (LHC) hat einen neuen Trainer. Der Vertrag von Chefcoach Bozidar Bursac wurde aufgelöst. Gründe waren nach Vereinsangaben berufliche und familiäre Überlastung von Bursac. Ein Nachfolger ist bereits gefunden. So wird Ex- Kapitän Marcus Meier das Team trainieren.

Der LHC war mit einer Niederlage ins Jahr 2019 gestartet. Beim Oberliga-Neuling VfV Spandau hatte die Mannschaft von Bozidar Bursac mit 25:27 verloren. Es war im 16. Saisonspiel bereits die achte Niederlage für die Cottbuser.

Durch den verpatzten Start ins neue Jahr rutschte der LHC auf Platz neun ab. Die Mission Klassenerhalt wurde durch die Niederlage gegen den Liga-Neuling nun noch schwieriger, liegt man doch nur noch zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Der gebürtige Serbe Bozidar Bursac aus Dessau-Roßlau hatte erst im Juli 2018 die Oberliga-Handballer übernommen. Nach dem Rücktritt des Sportlichen Leiters des Vereins, Marcel Linge, und des Präsidenten Peter Gronem, der Verabschiedung von mehreren Spielern aus der ersten Mannschaft sowie dem kompletten Rückzug des Trainer- und Betreuerteams der Frauenmannschaft hatte es zuvor erhebliche Unruhe im Verein gegeben.

Bozidar Bursac hatte in seiner aktiven Laufbahn zwischen 1990 und 2015 mehrere Jahre in den ersten Ligen von Serbien, Montenegro und Ungarn als Profi gespielt und hatte seine aktive Laufbahn 2015 bei der TSG Pforzheim in der 3. Liga in Deutschland beendet. Danach hatte er die männliche Jugend A in Pforzheim trainiert und war zuletzt von 2016 bis 2017 eine Saison Trainer der ersten Mannschaft der SG Kühnau in der Sachsen-Anhalt-Liga.

Der neue Chefcoach Marcus Meier hatte im Mai 2018 seine aktive Handballkarriere wegen einer schweren Armverletzung auf ärztlichen Rat beendet. Seine erste Bewährungsprobe ist bereits am kommenden Wochenende. Am 2. Februar empfängt der LHC den Tabellen-Vierten Ludwigsfelder HC. Das Spiel wurde vorverlegt und findet nun um 19 Uhr in der Lausitz-Arena (nicht wie ursprünlich geplant im Kolkwitz-Center) statt.

 Ex-Kapitän Marcus Meier trainiert ab sofort die LHC-Handballer.
Ex-Kapitän Marcus Meier trainiert ab sofort die LHC-Handballer. FOTO: Steffen Beyer