ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Gubens Kegler: Gut gespielt – aber erneut das Nachsehen

Guben. Gut gespielt, aber erneut erfolglos sind die Verbandsliga-Kegler vom ESV Lok Guben von ihrem Auswärtsspiel bei Gut-Holz Wriezen zurückgekehrt. Mit einer 0,5:7,5 (3095:3185)-Niederlage hatte man wieder einmal das Nachsehen. rlz1

Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als der Spielverlauf war. Im ersten Durchgang war Thomas Flemming (2:2/525:525) dem Punktgewinn sehr nah, doch reichte es dort nur zu einem Unentschieden. Stefan Fuldt (0:4/501) sah an diesem Tag etwas blass aus. Im Mitteldurchgang das gleiche Spiel, Siegfried Kappel (2:2/535:542) und Roland Ziersch (1,5:2,5/519:524) verloren ihre Spiele wieder nur knapp. Auch im letzten Durchgang waren die Gubener dem Gastgeber ebenbürtig, mit Burkhard Witt und Ralf Bartl (2:2/493:508) sowie Heiko Kappel (0:4/522:544).

Seit September hat man solch ein Mannschaftsergebnis nicht mehr erzielt, doch um in der Verbandsliga bestehen zu wollen, reichen diese Zahlen nicht aus.