ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:04 Uhr

Tischtennis
Große Ehre für Lausitzer Super-Talente

Joelle Kleinert (8) und Janne Richter (11) wollen am 2. und 3. Juni in Düsseldorf ihr Bestes geben.
Joelle Kleinert (8) und Janne Richter (11) wollen am 2. und 3. Juni in Düsseldorf ihr Bestes geben. FOTO: Rudolf Fischer
Cottbus/Frauendorf. Joelle Kleinert (Cottbuser TT-Team) und Janne Richter (Frauendorfer SV) nehmen an einer nationalen Sichtung teil. Von Rudolf Fischer

Am bundesweit ausgeschriebenen U12-Talentcup für besonders begabte Nachwuchstischtennissspieler der Verbände  am 2. und 3. Juni in Düsseldorf nehmen als einzige Vertreter der Lausitz die achtjährige Joelle Kleinert vom Cottbuser TT-Team und der elfjährige Janne Richter vom Frauendorfer SV teil. Im jeweils 24er-Teilnehmerfeld der Altersklassen 2007, 2008 und jünger werden sie in den Vor-, Zwischen und Finalrunden ihre Leistungsstärke unter Beweis stellen und um eine bestmögliche Platzierung kämpfen.

Es ist eine besondere Ehre und Auszeichnung, unter den Auserwählten auf nationaler Ebene dabei sein zu dürfen. Cheftrainer Detlef Schulze vom Landesstützpunkt „TT-Pool Lausitz“ und Jugendwart im TTVB betreut die beiden Lausitzer in diesem für den Nachwuchs so bedeutsamen Turnier. Joelle hat bereits in den zurückliegenden zwei Jahren mit sehr guten Platzierungen bei verschiedenen regionalen und überregionalen Turnieren unter Beweis gestellt, welch besondere Veranlagung sie in ihrer Sportart hat. Die zierliche Achtjährige ragt zwar gerade so mit Kopf und Händen über den Spieltisch, schmettert und serviert die Bälle aber trotzdem schon sehr gekonnt.

Und Jannes Erfolge sind bereits seit längerer Zeit kaum zu übertreffen. Es sei erinnert an den Bronzetitel bei den deutschen Minimeisterschaften, an die mehrfachen Landestitel bis hin zu den absolvierten nationalen Talentsichtungsturnieren des Spremberger Jungen. Letzteres ist ein Erfolgserlebnis, was bisher noch keinem Lausitzer gelang. „Ich habe gerade in letzter Zeit sehr viel trainiert. Letztens war ich für eine Woche im Trainingslager in Heidelberg bei der U13. Das hat mir viel gebracht“, schätzt Janne die Lage ein. „Aber auch die vorangegangenen Turniere und das Training im TT-Pool Lausitz in meinem Heimatverein waren wichtig für meine gute Form. In Düsseldorf möchte ich gern eine gute Platzierung erreichen. Mal sehen, wie es läuft.“

Die Lausitzer Tischtennisfreunde sind jedenfalls sehr stolz auf die beiden Nominierten, dass sie zu dem Talentecup eingeladen wurden. Zu große Erwartungen sollte man jedoch hinsichtlich des Abschneidens des Lausitzer Tischtennis-Nachwuchses nicht hegen, da sich in Düsseldorf noch viele andere und sicherlich auch nicht so schlechte Supertalente präsentieren werden.