| 02:37 Uhr

Gold, Silber und Bronze für Ippon bei der LM

Strausberg. Der Judoverein Ippon Kirchhain/Finsterwalde war bei den Landeseinzelmeisterschaften in Strausberg in der Altersklasse U 15 mit vier Startern äußerst erfolgreich vertreten. Nach einem extrem langen Wettkampftag fand gegen 18. red/blu

30 Uhr die Siegerehrung für diese Altersklasse statt. Ganz oben auf dem Podest, mit der Goldmedaille um den Hals, stand Marie Kaiser und darf sich damit nun Landesmeisterin nennen. Die Silbermedaille in ihrer Gewichtsklasse erkämpfte Laura Schunke. Den Medaillensatz für die Ippon-Kämpfer komplett machte Charlotte Hoffmann mit ihrem dritten Rang. Sie kämpfte mit Marie Kaiser in der gleichen Gewichtsklasse. Mit ihrem Medaillenerfolg haben sich die drei Elbe-Elster-Judoka für die Nordostdeutschen Meisterschaften am 19. Februar qualifiziert.

Als einziger männlicher Starter des Vereins war Mamad Yousef am Start. Als Judo-Anfänger, der erst seit wenigen Monaten den Sport trainiert, traf er in der Klasse +66 kg auf deutlich erfahrenere Gegner. Er ließ sich davon aber nicht einschüchtern, kämpfte tapfer und griff unerschrocken an. Dennoch musste er sich den besten Kämpfern aus Brandenburg geschlagen geben und kam auf Platz sieben. "Großer Respekt und Anerkennung für Mamads Mut, sich der Herausforderung der Landesmeisterschaft zu stellen", freute sich sein Trainer André Lichan dennoch.