ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:56 Uhr

Motorsport
Geglückter Tanz auf zwei Hochzeiten

Einen Titel hat der Werbener Felix Melnikoff (MX Pirates) bereits sicher, einen weiteren im Visier.
Einen Titel hat der Werbener Felix Melnikoff (MX Pirates) bereits sicher, einen weiteren im Visier. FOTO: Georg Zielonkowski
Werben. Motocross-Youngster Felix Melnikoff ist Sachsen-Sieger. Doch er will noch mehr. Von Georg Zielonkowski

Der zwölfjährige Felix Melnikoff tanzt in der aktuellen Motocross-Saison auf zwei Hochzeiten. In Berlin/Brandenburg und Sachsen hatte er vor dem Saisonstart in der Enduro-Klasse bis 65ccm beide Titel im Visier. Einen davon hat er sich bereits gesichert, als er nach dem Ende des fünften Laufes in Meltewitz wiederum Tagessieger wurde und damit uneinholbar im Ranking des ADAC Enduro Jugend Cup Sachsen auf Platz eins steht. „Dieser Sieg war deshalb ganz wichtig, weil ich den letzten Lauf in dieser Serie weglassen muss, weil zur gleichen Zeit der Bundes-Endlauf des ADAC im Motocross ausgefahren wird, für den ich mich qualifiziert habe“, erklärt der glückliche Sachsen-Sieger, der an diesem Sonntag, 30. September, in Dreetz (Ostprignitz-Ruppin) erneut beim Bundesfinale das Land Brandenburg vertreten wird und Team-Platz drei aus dem Vorjahr verteidigen will.

Daneben will sich Felix auch den Sieg beim ADAC Enduro Kids Cup Berlin/Brandenburg sichern, auch hier ist er absolut aussichtsreich im Rennen, hat er doch bei seinen Starts in den ersten vier Läufen einen komfortablen Vorsprung herausgefahren und ist ungeschlagen. Zwei Renntage hält der Kalender noch bereit. Zunächst steht am 6. Oktober in Luckau ein Rennen an, bevor sich für das gesamte Team der „MX-Piraten“ auf der Heimstrecke ihres MSC Hänchen „Am Weinberg“ am 21. Oktober  die Startmaschine für die finalen Läufe des Jahres 2018 senken wird.