| 02:36 Uhr

Flotte Zeiten beim Rosenpokallauf

Start des 39. Rosenpokallaufs in Forst: Die meisten Läufer wählten die 5 Kilometer.
Start des 39. Rosenpokallaufs in Forst: Die meisten Läufer wählten die 5 Kilometer. FOTO: Freigang
Forst. Mit 154 Startern haben die Veranstalter vom LTSV Forst 1990 beim 39. Forster Rosenpokallauf über 10 und 5 Kilometer wieder eine sehr gute Beteiligung verzeichnet. Thoralf Hass / tfs1

Bei guten äußeren Bedingungen ging es sowohl um Wertungspunkte für den AusdauerCup Spree-Neiße als auch um Punkte für die Laufcup-Serie der Sparkasse Spree-Neiße (5 km).

Über 10 km war Gordon Worlitz vom gastgebenden LTSV Forst 1990 Schnellster der 23 Teilnehmer und siegte in 38:43 min. vor Torsten Ledwig (Diehloer Hügelläufer) mit 39:17 min. sowie Ingolf Brunsch (LTSV Forst 1990), der 40:05 Minuten für die Strecke durch den Forster Ortsteil Keune und entlang der Neiße benötigte. Bei den Damen sicherte sich Anke Redantz den Pokal und gewann die Frauen-Wertung mit 49:44 Minuten. Auf Platz zwei kam die Forsterin Constanze Groe schke mit einer Zeit von 51:18 min. Liana Laugk (LTSV Forst 1990) wurde mit 53:33 min. Dritte.

Auch über 5 km ging es flott zur Sache. Fast im Sekunden-Takt erreichten die 130 Läuferinnen und Läufer die Ziellinie. Schnellster bei den Männern war Leon Sperling vom Cottbuser Team SportFreigang. Mit 17:00 Minuten verwies er hauchdünn seinen Mannschaftskameraden Stephan Freigang mit vier Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Sebastian Beyer (FLB Cottbus/17:38).

Ines Köhler (FLB Cottbus) gewann die Damen-Konkurrenz in sehr guten 19:10 Minuten vor Manuela Lenk (FLG Spremberg/20:56) und Silke Jordan (SV Wacker Komptendorf/21:20).