ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:27 Uhr

Fussball
Fichte Kunersdorf feiert mit sechs Toren

Die Kicker von Fichte Kunersdorf feiern den Meistertitel in der Kreisoberliga.
Die Kicker von Fichte Kunersdorf feiern den Meistertitel in der Kreisoberliga. FOTO: Lutz Knüpfer/Fupa
Fußball-Kreisoberliga. Der Meister liefert noch einmal eine Top-Vorstellung. 44 Treffer fallen zum Saisonabschluss der Kreisoberliga. Felix Badack kommt nach seinem Dreierpack für den Meister mit 40 Saisontoren auf Platz drei der Ewigentabelle. Von Joachim Rohde

Kunersdorf verabschiedet sich aus der Kreis­oberliga mit einem klaren Sieg gegen die Wackerreserve aus Ströbitz, die damit den zweiten Tabellenplatz wieder an die U23 vom VfB Krieschow abgeben mussten, die klar gegen die Reserve von der SG Eintracht Peitz gewann. Das Kellerderby gewannen die Breesener klar gegen Eiche Branitz.

SV Fichte Kunersdorf - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 6:2 (2:1). T.: 0:1 Käthner (2.), 1:1 Müller 88.), 2:1 Knüpfer (28.), 2:2 Pasera (50.), 3:2, 4:2, 6:2 F. Badack (57., 65., 74.), 5:2 Korn (67.). S: Rublack. Z: 200

Schon der erste Angriff der Gäste brachte die Führung. Von der rechten Seite wurde der Ball herrlich zu Käthner gesteckt, der überlegt verwandelte. Die Führung war nicht von langer Dauer. Ein Hinterhaltschuss wurde unterwegs von Müller abgefälscht, der den Ausgleich brachte. Ein Pfostenschuss von Lehrack sprang an die Brust von Knüpfer und landete im Netz. Pasera gelang gleich nach der Pause der Ausgleich, doch mit der Hereinnahme von Badack und Klisch drehte sich das Spiel. Zwei Mal gab Klisch die Vorlage für Badack, der das 3:2 und 4:2 markierte. Von hier ab gaben sich die Gäste geschlagen. Weitere Tore waren die Folge. Badack gelang mit dem 6:2 sein 40. Saisontor.

VfB Krieschow U23 - SG Eintracht Peitz II 3:0 (2:0). T.: 1:0 Wittke (17.), 2:0 Mißbach (27.), 3:0 Krüger (74.). S: Zech, Z: 53

Mit einer ganz jungen Mannschaft, verstärkt mit einigen erfahrenen Spielern, bestimmten die Gastgeber das Spiel vom Anpfiff an. Die klare Führung zur Pause entsprach dem Spielgeschehen. Die Gäste hatten kaum eine Chance. Trotz der starken Überlegenheit gelang erst spät das 3:0.

SV Guhrow - SG Sielow 3:5 (2:3) T.: 0:1 , 0:2 R.Becker (9., 22.), 1:2, 2:3, 3:4 Domhardt ( 29., 40., 76.), 1:3 Knoll (30.), 3:4 Krautzig (84.), 3:5 Watzke (90.). S: Wiemann

Ein Torwartfehler begünstigte die Gästeführung. Becker kam dadurch in den Ballbesitz und vollendete. Er war es auch, der wenig später einen Eckball mit dem Kopf ins Netz beförderte. Domhardt gelang aus dem Gewühl heraus der Anschlusstreffer, doch postwendend stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Knoll setzte sich erfolgreich durch. Hoffnung keimte auf, als Domhardt den 3:3-Ausgleich erzielte, doch in den Schlussminuten setzten sich die Gäste erfolgreich durch und gewannen auch nicht unverdient.

Kahrener SV 03 - SpG Briesen/Dissen 2:1 (1:1).T.: 1:0 Ibrahim (20.), 1:1 Noack (30.), 2:1 Hartmann (57.). S: Klose, Z: 25

In einem ausgeglichenen Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, gelang dem Gastgeber durch Kasper die Führung, als er an den Ball kam, dem gegnerischen Schlussmann König keine Chance ließ und sicher verwandelte. Die Gäste antworteten nach einer halben Stunde, als ihnen nach einem Superpass aus dem Mittelfeld heraus, den Noack annahm, Schlussmann Perge aussteigen ließ und zum Ausgleich verwandelte. Gleich nach der Pause gelang Hartmann die erneute Führung, als nach einem Freistoß von der rechten Grundlinie aus Hartmann den Ball im kurzen Eck unterbringen konnte.

SpG Dissenchen/Haasow - SG Blau-Weiß Schorbus 2:1 (0:1). T.: 0:1 Bartelt (43.), 1:1 Pohl (70.), 2:1 Schäfer (90.)

Ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Schäfer verlor kurz vor der Pause den Ball, daraus entwickelte sich ein Konterangriff, den Bartelt erfolgreich abschloss. Im zweiten Spielabschnitt gelang dem Aufsteiger der Ausgleichstreffer. Aus dem Spiel heraus kam Pohl an den Ball und drückte aus zwanzig Metern ab. In der Schlussminute konnte C. Schäfer seinen Fehler aus der ersten Spielhälfte wieder gut machen, als er eine Flanke mit dem Kopf in die kurze Ecke beförden konnte.

BSV Guben Nord II - SV Eiche Branitz 6:2 (2:1). T.: 1:0, 2:1, 4:2, 5:2, 6:2 Kaluza ( 17., 34., 65., 70., 87.), 1:1, 2:2 Ramm ( 33., 49.), 3:2 Jünger ( 53.). S: Böker, Z: 20

Bis zur 49. Spielminute hielten die Gäste spielerisch noch mit, doch mit dem 3:2 durch Jünger zerbrach das Spiel der Eiche-Kicker. Danach kam die große Zeit von Michael Kaluza, dem ein lupenreiner Hattrick zwischen der 65. und 87. Spielminute gelang. Insgesamt erzielte er fünf Treffer.

SV Lausitz Forst - SG Kausche 1:3 (0:1). T: 0:1, 0:2 Faber (45., 54.), 0:3 Szerement (61.), 1:3 Piech (84.). S: Asisow, Z: 90

FSV Viktoria Cottbus - SV Motor Cottbus-Saspow 6:1 (3:0). T.: 1:0 Lampel (7.), 2:0, 6:1 N.Kiesow (30., 83.), 3:0 4:0, 5:1 C. Matthieu (35.,49.,63.), 4:1 Schkrock (59.). S: Klose, Z: 105

Stark ersatzgeschwächt mussten die Gäste dieses letzte Saisonspiel bestreiten. Vom Anpfiff an bestimmte Viktoria das Spielgeschehen. Ihre frühzeitige Führung war Ausdruck ihrer Überlegenheit. Als Lampel der Ball aus dem Mittelfeld herrlich durchgesteckt wurde, hatte er wenig Mühe zu vollenden. Nach reichlich einer halben Stunde Spielzeit war das Spiel so gut wie entschieden. Als nach Vorarbeit von Kynast N. Kiesow erhöhen konnte und wenig später C. Matthieu auf 3:0 erhöhte, waren die Messen gesungen. Nach der Halbzeitpause machten die Gastgeber schließlich das halbe Dutzend voll. nach einer Stunde kamen die Gäste noch zum Ehrentreffer durch Schkrock.