| 18:19 Uhr

Tischtennis
Erstmals bei Landeskämpfen – Freudentränen in Guben

Jasmin Nitsche vom ESV Lok Guben, Tischtennis
Jasmin Nitsche vom ESV Lok Guben, Tischtennis FOTO: Günter Minack
Cottbus . Der ESV Lok ist bei den Einzelmeisterschaften des Tischtennis-Nachwuchses in Dahlewitz vertreten. Von Rudolf Fischer

Zu den am 9. und 10. Dezember in Dahlewitz stattfindenden Landeseinzelmeisterschaften des Nachwuchses im Tischtennis fahren aus Cottbus und Spree-Neiße insgesamt 21 Sportlerinnen und Sportler im Alter von acht bis 17 Jahren, wovon sieben sogar in zwei Alterskategorien antreten. Der Frauendorfer SV (FSV) stellt davon neun, das Cottbuser TT-Team (CTTT) sechs, STV Germania Neuendorf (STV GN) drei, der ESV Lok Guben (ESV LG) zwei und SG Automation 86 Cottbus (AC) einen Teilnehmer. Das ist eine Rekordbeteiligung aus der Region und zeugt von einer sehr guten Nachwuchsarbeit.

Der ESV Lok Guben ist erstmalig mit dabei. „Die Kinder und ich sind total begeistert und ich hab vor Freude geheult“, war vom Gubener Vereinsvorsitzenden Roberto Strauch zu hören, unmittelbar nachdem die Nominierungen feststanden. Alle nachfolgenden Bewerber mussten sich bei den dafür vorgesehenen Turnieren qualifizieren. Die letzte Qualifikation fand vor wenigen Tagen noch in Kienbaum statt. Dort sorgten vor allem die Gubener Marcin Witan (U 11)  und Jasmin Nitsche (AK 15-17) für großen Jubel, eben wegen der Qualifikation für die Landeseinzelmeisterschaften.

Die jahrelange engagierte Nachwuchsarbeit bei den Tischtennisspielern des ESV Lok Guben trägt damit nun auch in der Spitze erste Früchte. Schon unter dem Abteilungs-Urgestein Hartmut Köhler lernten stets Kinder und Jugendliche den schnellsten Rückschlag­sport der Welt. Mit guter Öffentlichkeitsarbeit stiegen auch die Mitgliederzahlen der Nachwuchsgruppe, seit einigen Jahren liegt sie beständig über zwanzig, und schon in der dritten Saison spielen zwei Mannschaften im Wettkampfbetrieb der Kreisliga, 2016/17 wagte man sogar mit den Besten einen geglückten Ausflug in die Landesliga Jugend (Platz sechs).

Folgende Akteure aus Cottbus und Spree-Neiße werden nun am Wochenende um die bestmögliche Platzierung kämpfen: Bei den C-Schülerinnen: Mia-Jolie Török, Kira Kölling (beide FSV), Joelle Ly Kleinert (CTTT), bei den C-Schülern: Janne Richter, Maddox Gebauer, Luca Sten Gurk (alle FSV), Jule Pfennigwerth (STV GN), bei den B-Schülerinnen: Jolie und Joelle Ly Kleinert (beide CTTT), Török, Sarah Beling, Leonie Lehmann (alle FSV), Marcin Witan (ESV LG), bei den B-Schülern: Richter, Gurk (beide FSV), Patryk Oskwarek (AC), Max Dominus (CTTT), bei den A-Schülerinnen: Lisa Wolschina, Jolie Kleinert (beide CTTT), Jolie Albrecht, Lehmann (beide FSV), bei den Mädchen (Jugend): Wolschina, Lea Haupt (beide CTTT), Lisa Quandt (STV GN), Albrecht (FSV), Jasmin Nitsche (ESV LG), bei den Jungen (Jugend): Lennard Richter (FSV), Leon Rhönisch (STVGN), 1. Ersatz Benjamin Musisi (AC), 2. Ersatz Lukas Schöne (FSV).

Jasmin Nitsche und Marcin Witan vertreten Guben bei den Landeseinzelmeisterschaften.
Jasmin Nitsche und Marcin Witan vertreten Guben bei den Landeseinzelmeisterschaften. FOTO: Günter Minack