| 02:36 Uhr

Erneut Sieg und Niederlage für die Cottbuser Rollis

Cottbus. Die Cottbuser Rollstuhlbasketballer bleiben sich treu. Wie schon bei den vergangenen Turnieren erspielten sich die Red Rollers auch beim Turnier in Jena mit nur einem Sieg zwei Punkte. ski1

Die Gegnerschaft kam jedoch aus der oberen Tabellenregion. Die Partie gegen den bisherigen Dritten Jena Caputs endete am Ende zwar mit einem klaren 58:42-Erfolg für die Gastgeber, doch hielten die Cottbuser bis zur Pause (24:21) gut mit. Die überwiegende Zahl der Korberfolge ging auf das Konto der Familie Stoy. Sohn Rene erreichte 20 Zähler, dessen Vater Frank steuerte zwölf Punkte bei.

Im zweiten Vergleich trafen die Cottbuser auf den bisherigen Zweiten, die Devils aus Berlin. Nach einer klaren Halbzeitführung (20:9) wurde es später noch etwas eng. Am Ende aber setzten sich die Red Rollers mit 37:31 durch, hier war Benjamin Geisert mit 15 Zählern bester Werfer der Siegermannschaft.

Durch die Auftritte der Cottbuser und durch den Ausgang des direkten Duells Jena gegen Berlin (53:49) haben an der Spitze Berlin und Jena die Plätze getauscht, Cottbus kletterte mit einem weiterhin ausgeglichen Punktekonto auf Rang vier der Regionalliga.