ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Sumo
EM-Vorbereitung mit der Bundestrainerin

Die Cottbuser Sumotoris des PSV haben die Tage zwischen den Feiertagen genutzt. Mit dabei war Bundestrainerin Sandra Köppen-Zuckschwerdt.
Die Cottbuser Sumotoris des PSV haben die Tage zwischen den Feiertagen genutzt. Mit dabei war Bundestrainerin Sandra Köppen-Zuckschwerdt. FOTO: Björn Bieling
Cottbus. Die Cottbuser PSV-Kämpfer wollen zur Sumo-Kadetten-Europameisterschaft in Estland im Oktober 2018.

Am 14. Januar 2018 findet im nahe Budapest liegenden Érd das erste Sumoturnier des neuen Jahres statt. Mit dabei sind die Sumotoris des PSV Cottbus und der PSG Dynamo Brandenburg-Mitte.

An einem Wettkampftag messen sich auf mehreren Matten Sumotoris von 7 bis über 30 Jahren im sportlichen Wettstreit. Für die U14 und älter geht es dabei um wichtige Qualifizierungspunkte zur Sumo-Kadetten-Europameisterschaft in Estland im Oktober und für die nächsten World Games 2021 in Birmingham (Alabama).

Zur Wettkampfvorbereitung fand jetzt unter der Leitung der Bundestrainerin sowie siebenfachen Sumo-Weltmeisterin Sandra Köppen-Zuckschwerdt und mit Unterstützung der Landesstützpunkttrainerin Elke Nowack ein Training beim PSV Cottbus statt. Die Bundestrainerin lobte dabei den Ergeiz und Trainingsfleiß, besonders der jüngeren Kader. „Es war schon zu merken, dass gerade Feiertage waren“, sagte sie mit einem Schmunzeln. „Am Anfang waren die Kids etwas langsam und taten sich schwer. Das bisher Gelernte war wie weggeblasen. Aber nach einer Viertelstunde war wieder alles wie früher“, so das Fazit von Sandra Köppen-Zuckschwerdt.