| 02:36 Uhr

Dichtes Mittelfeld bei Alten Herren

FußBall-Altliga. Auch am 9. Spieltag der Altherren-Kreisliga hatte Wacker Ströbitz leichtes Spiel, denn der FC Waikiki reiste nur zu acht an. jgs1

Bis zur Pause hielt sich Waikiki tapfer, ehe nach dem 3:0 in der 50. Minute das Spiel beendet wurde. Dagegen hatte es Verfolger Kolkwitz in Drebkau etwas schwerer, denn Einheit ging nach guter Startphase verdient in Führung (16.), verlor dann aber den Faden. So ging der Kolkwitzer SV durch zwei Tore von Klose mit einer Führung in die Pause. Der Gastgeber kam auch nach dem Wechsel nicht in die Strümpfe und musste das Spiel nach dem 1:3 (51.) früh verloren geben.

In Sielow hatten sowohl die SG als auch die SG Guben im Gegensatz zur Vorwoche diesmal gut besetzte Kader. So entstand eine gutklassige Partie mit zahlreichen Möglichkeiten. Nach knapper 2:1-Pausenführung sorgte der Gastgeber bis zur 57. Minute mit dem Ausbau auf 4:1 für die Vorentscheidung. In Drachhausen rockt zu Pfingsten nicht nur das Spreewald-Rock-Festival, am letzten Mittwoch tat das dort schon der SV Lausitz Forst. Er bekam beim 5:1-Erfolg allerdings vor der Pause (4:0) kräftige Unterstützung durch individuelle Fehler der Gastgeber, die mit vielen guten Vorsätzen in die Partie gegangen waren.

Dagegen haderte Schlusslicht Viktoria/Willmersdorf mit dem Pech. Vor dem Rückstand (25.) gegen den Spremberger SV scheiterte der Gastgeber an der Lattenunterkante und am Innenpfosten und kassierte kurz vor der Pause auch noch einen sehr umstrittenen Strafstoß zum 0:3.