ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Damen von Lok Guben sind Landesmeister

Die Damen von Lok Guben mit Ingrid Kappel, Kerstin Poschau, Katja Wotta (hinten/v.l.) und Olivia Krüger, Weike Kiehm sowie Grit Kappel.
Die Damen von Lok Guben mit Ingrid Kappel, Kerstin Poschau, Katja Wotta (hinten/v.l.) und Olivia Krüger, Weike Kiehm sowie Grit Kappel. FOTO: Ziersch/rlz1
Guben. Was für eine Sensation im Classic-Kegeln: Im ersten Jahr Verbandsliga marschieren die Damen vom ESV Lok Guben nach dem Aufstieg durch die Liga und werden neuer Mannschafts-Landesmeister. Ganz wichtig war noch einmal der Sieg im letzten Spiel zu Hause gegen den 1. Roland Ziersch / rlz1

KSC 1959 Seelow. Mit 6:2 (2886:2758) bestand zu keiner Zeit die Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben.

Schon im ersten Durchgang wurden die Zeichen auf Sieg gesetzt. Grit Kappel 4:0 (533) und Kerstin Poschau 4:0 (491) erspielten 106 Kegel Vorsprung. Katja Wotta 2:2 (491:480) sowie Weike Kiehm 4:0 (497) setzten den Siegeszug fort und der Vorsprung wuchs auf 204 Kegel an. Nun war es Ingrid Kappel 1,5:2,5 (463) und Olivia Krüger 1:3 (411) vorbehalten, den Sieg perfekt zu machen.

Bange Minuten folgten trotz des Sieges, da das Ergebnis vom ärgsten Verfolger Friedrichshain noch nicht vorlag. Friedrichshain - punktgleich und nur einen Mannschaftspunkt hinter Guben - hätte mit einem 8:0 noch an Lok vorbeiziehen können. Doch auch dort endete das Spiel 6:2 und nun gab es kein Halten auf der Gubener Kegelbahn mehr.

Lok Guben wird mit 15:5 Punkten und 50:30 Mannschaftspunkten Landesmeister in Brandenburg und nimmt nun an den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga teil.